Amarena Kirschen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

italienische Amarena Kirschen

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (235 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 14.08.2008



Zutaten

für
1 Glas Schattenmorellen
350 g Zucker
100 ml Amaretto
1 Spritzer Limettensaft
2 Schuss Aroma (Vanillearoma)
1 Schuss Bittermandelaroma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kirschen gut abtropfen lassen (der Saft wird nicht benötigt), in einen Topf mit dem Zucker geben und bei nicht zu heißer Flamme den Zucker schmelzen lassen - immer wieder umrühren. Unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Die Gewürze und den Amaretto dazugeben (nach Geschmack - manche nehmen etwas weniger, aber ich mags so am liebsten). Das Ganze noch 15 - 25 Minuten leise köcheln lassen, je nachdem, wie man den Sirup haben möchte. In Gläschen abfüllen.

Hält sich ziemlich lange - wie lange genau, kann ich nicht genau sagen, denn bei mir sind sie immer ziemlich schnell weggeputzt. Die angegebene Rezeptmenge reicht für 2 Gläser. Das Rezept stammt von meiner italienischen Schwiegermutter und ist einfach köstlich.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FrankSonja

ein ganz grosses Lob an Dich.Diese Amarena Kirchen sind der Hammer.

04.05.2022 18:39
Antworten
Corina1969

Ich habe die Kirschen innerhalb von zwei Tagen zwei Mal gemacht. Beim ersten Mal waren sie uns zu süß und leider waren sie etwas zu flüssig. Beim zweiten Mal habe ich nur die Hälfte der angegebenen Zuckermenge genommen und so waren sie perfekt in der Konsistenz und in der Süße 😊

28.12.2021 19:27
Antworten
ritichino

Ich habe gestern die Amarenakirschen gemacht. Leider haben sie nichts mit den original italienischen gemein. Sie sind extrem süß, obwohl ich schon weniger Zucker und mehr Limettensaft genommen habe. Der gesamte Mundraum klebt penetrant. Wegen Ungenießbarkeit entsorgt.

08.10.2021 09:07
Antworten
FrankSonja

was für ein Quatsch,die sind Mega

04.05.2022 19:02
Antworten
moni30478

"HAMMER-Lecker" so ist die Bewertung von meinem Mann. Er wollte mal wieder ein Amarena Eis schlemmen. Aber aus der Eisdiele ist ihm das mitlerweile viel zu teuer. Ich bin dann auf die Suche gegangen und habe dieses Rezept gefunden und sofort nachgekocht. Dazu Frozenjoghurt ...mein Mann findet es soooo Lecker. Besser als die AmarenaKirschen aus der Eisdiele. Ich habe die Masse ca. 18min eingekocht. Danke für das tolle rezept auch Danke an die Schwima das sie dieses Rezept weitergegebn hat :)

12.09.2021 18:50
Antworten
paehm

Hallo, habe das Rezept am letzten WE ausprobiert und fand die Zubereitung sehr einfach. (habe ebenfalls 2 Gläser rausbekommen) Mein Mann war von Farbe und Geschmack sehr angetan, nur die Kirschen waren ihm zu "zerfallen". Muß sie beim nächsten Mal wohl etwas kürzer einkochen lassen. Habe ein Foto von diesen Amarena-Kirschen auf Vanille-Eis hochgeladen, meine Gläser waren zu häßlich zum fotografieren. LG paehm

10.09.2008 13:44
Antworten
jolina1976

Hallo, das freut mich,das sie dior geschmeckt haben :-) wir essen sie auch immer wieder gerne,da bin ich mal auf dein Foto gespannt :-) LG Jolina

10.09.2008 21:02
Antworten
jolina1976

Sorry bei dem dir natürlich ohne das o :-)

10.09.2008 21:03
Antworten
Milly07

Hallo Jolina... Boah..dankee für dieses Rezept..ich esse Amarenakirschen für mein Leben gern! Meine Bekannten mußten mir bisher immer von einer Italienreise Amarenakirschen mitbringen...nun kann ich sie selber zubereiten...werd ich gleich morgen in Angriff nehmen..und ich hab sogar noch die Originalgläser dazu.. LG Milly

15.08.2008 10:17
Antworten
jolina1976

Hallo milly, nichts zu Danken...ich Esse nämlich auch sehr gerne Amarena Kirschen und hatte bis dato das gleiche problem das ich sie nur in unserer Eisdiele bekam,bis ich das Rezept von meiner Schwiegermutter bekam die Italienerin ist,da war ich auch Happy :-) LG Jolina

15.08.2008 12:05
Antworten