Auflauf
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
raffiniert oder preiswert
Reis
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hokkaido - Kürbis - Gratin

sehr aromatisch, leicht

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.08.2008



Zutaten

für
150 g Reis (Risottoreis)
½ TL Butter
450 ml Saft aus Möhren (Möhrensaft)
90 ml Zitronensaft, evtl.
600 g Kürbisfleisch
3 TL Petersilie, gehackte
3 EL Parmesan, gerieben
3 EL Semmelbrösel
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Currypulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Reis in der Butter glasig anschwitzen, den Möhrensaft und evtl. Zitronensaft (dieser wird nur benötigt, wenn im Möhrensaft kein Zitronensaft enthalten ist) zugießen. Mit Salz, Pfeffer, Curry würzen und aufkochen.

In einer Auflaufform verteilen. Den Kürbis in Spalten schneiden und auf dem Reis verteilen. Petersilie, Parmesan, Semmelbrösel und Öl vermischen und auf dem Kürbisfleisch verteilen.

Ca. 40 min. bei 180° backen. Nach 20 min. mit Alufolie abdecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dsara

Hallo! Mit dem Zitronensaft war es viel zu sauer. Das war sehr schade. Und die Schale meines Hokkaidos war irgendwie etwas hart. Vielleicht war er schon alt ... Hat uns ganz gut geschmeckt. Ich stelle mir vor, ohne Zitronensaft wird es sehr gut schmecken. Wir werden es noch einmal probieren. Vielen Dank

08.12.2011 16:12
Antworten
Niniel23

Wir hatten das Gratin gerade zum Abendbrot. Ich war erst etwas skeptisch, weil Möhrensaft nicht so meins ist. Aber ich muss sagen, es war saulecker! Mein Liebster war auch begeistert, auch wenn er seine Portion mit zwei Bratwürsten ergänzt hat (Fleischfresser halt ;)). Fand er auch geschmacklich gut passend. Ich habe auch schon überlegt, mir beim nächsten Mal noch einen Camembert oder einen gebackenen Feta o.ä. dazu zu machen. würde glaube ich sehr gut passen. Ist aber auch so eine vollwertige Mahlzeit, und eine hervorragende noch dazu. Wird es diesen Sommer sicher nochmal geben, da noch einige Hokkaidos an meinen Pflanzen hängen *g* Also nochmal vielen Dank für dieses tolle Rezept. Gruß Niniel23 P.S.: Foto kommt später

16.08.2010 20:55
Antworten