Bewertung
(6) Ø3,63
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.08.2008
gespeichert: 274 (0)*
gedruckt: 1.481 (11)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.03.2005
2.321 Beiträge (ø0,45/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Rote Bete
Kartoffel(n), mehlig kochende
Zitrone(n), unbehandelte
1 Liter Gemüsebrühe oder Hühnerfond
1 TL Wasabipulver
200 g Sahne, (optional)
  Pfeffer, aus der Mühle
  Meersalz

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rote Bete in Alufolie einwickeln und bei 180°C ca. 45-60 Minuten im Backofen garen.
Inzwischen die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Die Zitrone heiß abwaschen und die Schale mit der Reibe abreiben. Die Zitrone auspressen. Die Kartoffelwürfel im Geflügelfond in ca. 20 Minuten weich kochen.
Die Roten Bete schälen, grob würfeln und zu den Kartoffeln in den Fond geben. Kurz aufkochen lassen und mit dem Mixstab fein pürieren.
Die Zitronenschale zur Suppe geben. Mit Wasabi, 3 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Geschmack noch geschlagene Sahne unterheben.

Da Wasabi sehr scharf ist, mit dem Würzen hier vorsichtig sein und lieber nachwürzen.

Diese Suppe schmeckt auch kalt sehr gut.