Hackfleisch - Käsekroketten


Rezept speichern  Speichern

pfiffige Alternative zu Frikadellen

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (201 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.08.2008 941 kcal



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
300 g Hackfleisch, gemischtes
1 EL Paniermehl
1 Ei(er)
125 g Käse, geriebener, z. B. Gouda
½ TL Salz
½ TL Paprikapulver, edelsüß
1 Msp. Pfeffer
3 EL Mehl
1 Ei(er)
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
941
Eiweiß
53,14 g
Fett
71,65 g
Kohlenhydr.
22,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Zwiebel, Hack, Paniermehl, Ei, Käse, Salz, Pfeffer, Paprika mischen. Aus dem Fleischteig gut daumengroße, ca. 7 cm lange Würste formen. 30 Minuten kühlen lassen, dann in Mehl, Ei und Paniermehl panieren und in Öl ausbraten.

Dazu passen Bandnudeln, Tomatensauce und Salat

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chilarin

Sehr saftig sind die Kroketten geworden. Haben uns gut geschmeckt. Die werd ich mal wieder machen, auch wenns etwas mehr Aufwand macht. Danke fürs Rezept :)

18.06.2019 19:03
Antworten
nicca1970

Ich bin ein bisschen verwirrt - soll da tatsächlich Paniermehl in die Hackmasse hinein?

04.03.2019 15:31
Antworten
pasiflora

Hallo Nicca, das macht man allgemein so bei frikadellenartigen Hackfleischgerichten wie dieses, um den Teig zu festigen. Alternativ kann man auch in Wasser eingeweichte altbackene Broetchen nehmen. Aber ich finde Paniermehl schmeckt besser. Zudem werden diese "Kroketten" auch noch mit Paniermehl paniert, was bei diesem Rezept das besondere mit ausmacht.

04.03.2019 18:03
Antworten
nicca1970

Hallo pasiflora, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! Da ich Frikadellen allgemein immer sehr locker mag, habe ich das Paniermehl am Ende doch weggelassen (aber habe dazugelernt, dass man das statt Brötchen nehmen kann :) ). Auch die Panade mache ich immer nur mit Mehl und Ei. Zur Verwendung als Fingerfood würde ich es dann wahrscheinlich doch hinzufügen, aber als normales Essen war es auch so mega lecker und total schnell gemacht - vielen Dank für das tolle Rezept, das mache ich bestimmt öfter!

05.03.2019 13:24
Antworten
koecherin03

Hallo. Uns hat es supergut geschmeckt. 5 Sterne für dieses simple und doch köstliche Rezept. Bei uns gab es Kartoffelgratin dazu. Nächstes Mal mach ich auch noch Gurkensalat.

28.02.2019 13:54
Antworten
juliabäcker

Hallo, das Rezept habe ich ausprobiert, es war sehr lecker. Das werde ich bestimmt wieder mal kochen. Gruss Julia

07.05.2009 12:24
Antworten
Puhbärle

Ich habe das Rezept gerade ausprobiert und die "Kroketten" wurden gleich als Finger Food mit oder ohne Ketchup verspeist. Ich hab noch eine Knoblauchzehe fein gehackt dazugegeben. Wir werden das wiederholen!

06.10.2008 19:40
Antworten
pasiflora

Ich glaube, ich muss das auch mal wieder machen, wenn alle so begeitster sind - es ist ein altes Rezept, was ich mal in der Hauswirtschaftsschule hatte... und stimmt, als Fingerfood bietet es sich sicherlich auch fuer Partys an... LG Pasi

08.10.2008 21:25
Antworten
Gummibärchen82

Das war echt lecker, gab es bei uns heut zum Abendessen. Hatte noch nen Gast, Sie fand es auch lecker. Gibt es bei uns bestimmt wieder.

10.09.2008 23:38
Antworten
pasiflora

Vielen Dank fuer die tolle Bewertung, ich freue mich das es Euch so gut geschmeckt hat!

11.09.2008 00:39
Antworten