Rahmgeschnetzeltes mit überbackener Nudelkruste


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (96 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.08.2008 498 kcal



Zutaten

für
250 g Spätzle oder Makkaroni
500 g Schnitzelfleisch, klein geschnitten
250 g Champignons
2 Zwiebel(n)
1 EL Mehl
100 ml Sahne
1 EL Zitronensaft
4 EL Paniermehl
40 g Butter
500 ml Brühe
evtl. Saucenbinder
Salz und Pfeffer
etwas Öl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
498
Eiweiß
39,26 g
Fett
19,76 g
Kohlenhydr.
40,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Nudeln bissfest kochen, in ein Sieb geben und beiseite stellen. Fleisch und Zwiebeln würfeln und Pilze in Scheiben schneiden.

Öl erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Die Zwiebeln und die Pilze dazu geben, anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Brühe dazu geben und alles 15 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Das Mehl mit der Sahne verrühren, zu dem Fleisch geben und aufkochen lassen. Sollte die Sauce zu flüssig sein, einfach noch etwas hellen Saucenbinder einrühren.

Das Geschnetzelte mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und in eine gefettete Auflaufform geben. Die Nudeln darauf geben, Paniermehl darüber streuen und Butterflöckchen darauf verteilen. Bei 200 Grad 15 bis 20 Minuten überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ginanella

ist damit eine Mehlschwitze gemeint, Mehl und sahne zusammenrühren?

18.06.2020 16:27
Antworten
Heartbeat07

Haben heute zum ersten mal das Rezept probiert. Es war sehr, sehr lecker. Die Kombination von Geschnetzelten, Soße und dann noch die Spätzle mit der knusprigen Kruste - Perfekt. Wird es definitiv öfter bei uns geben 👍

02.04.2019 19:09
Antworten
sunny081171

Sehr lecker geschmeckt vor allem meine Jungs waren begeistert. Ich habe aber mit etwas Käse und Paniermehl überbacken.

11.02.2018 12:13
Antworten
heidrulle

Hallo, das war mal ein megaleckeres Gericht. Die knusprige Kruste große Klasse. Wie in meiner Kindheit. Danke für das Rezept. LG Heide

19.05.2017 20:01
Antworten
Lacwyn

Wir fanden es auch richtig lecker, vor allem die schön krossen Spätzle haben es mir angetan. Das koch ich auf jeden Fall wieder! Hatte allerdings nur saure Sahne da und habe den ganzen Becher hinein getan, um nicht wieder Reste zu haben. Hat wunderbar funktioniert :) Vielen Dank für das leckere Rezept!

03.11.2015 16:56
Antworten
Sweetbia

also ich hätte gern mal ein Bild von dem Gericht gesehen. Kann mir nämlich nich so richtig was unter 'panierten nudeln' vorstellen. :)

25.03.2009 10:38
Antworten
frasula

Meine Mutter hat früher über unseren Nudelauflauf immer Paniermehl gestreut und das mit Butterflöckchen belegt. So entsteht einfach eine knusprige braune Kruste, die Nudeln an sich werden ja nicht paniert ;-). Ich werde das Rezept auf jeden Fall demnächst nachkochen.

25.03.2009 15:08
Antworten
rambojj

Prima Rezept. Erstens gut zur Resteverwertung, zweitens nehme ich selbstgemachte Spätzle.

25.03.2009 10:24
Antworten
Mini28

Hallo ! Habe das Rezept gestern ausprobiert und ich muss das es unheimlich lecker war. Habe allerdings keine Schnitzel genommen, sondern einen Bratenrest dafür genommen. Das wird es auf alle Fälle öfter geben. Danke für das tolle Rezept ! lg Mini28

24.03.2009 09:44
Antworten
Stahlchen09

Hallo!! Habe eben dein Rezept nachgekocht und muss sagen super, super lecker!! Wir haben noch Knobi rein und dazu frischen Schnittlauch. Mit den "panierten" Nudeln ist das Gericht wirklich mal was anderes. Bei uns gabs grünen Salat dazu. Vielen Dank fürs Rezept!!! LG Stahlchen09

21.03.2009 20:34
Antworten