Ruck - Zuck - Brötchen


Rezept speichern  Speichern

der Duft ist herrlich und ausschauen tun sie wie vom Bäcker, nur schmecken sie besser

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (145 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.08.2008



Zutaten

für
30 g Hefe, frische
1 TL Honig, flüssiger
150 ml Wasser - Milchgemisch, lauwarm
2 EL Öl
2 TL, gestr. Salz
250 g Weizenmehl, Type W480
250 g Dinkelvollkornmehl, ausgesiebtes
8 g Backmalz
150 ml Wasser - Milchgemisch, lauwarm
Speisestärke und
Wasser zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 22 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 52 Minuten
Die ersten drei Zutaten zusammen in der Rührschüssel verrühren und 15 Min. stehen lassen.
Dann alle anderen Zutaten unterrühren, alles zu einem Teig verkneten, auf Stufe I etwa 5 Min. Dann wieder 10 Minuten feucht abgedeckt stehen lassen.

Erneut durchkneten mit jeweils falten - oben, unten, links und rechts. Dabei immer schön den Teig hoch - lang ziehen! Dieses im Abstand von jeweils 10 Min. 3x machen.

Nun für kleine Weckerln in ca. 13 - 15 Portionen teilen und die Teiglinge in Form schleifen. Aufs Blech bringen, mit Stärkewasser abstreichen und auf eine 2/3 Gare bringen. Einschneiden und auf der mittleren Schiene HL 230 °C ca. 18 - 22 Min. backen. Backen mit Schwaden! Nach beginnendem leichten Bräunen auf 190 °C runterdrehen.

Um 4:00 begonnen mit dem Teig - und um 6:00 sind sie aus dem Ofen gekommen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlemmer_beatrix63

Das sind für mich aber auch keine Ruck Zuck Brötchen für diese Zubereitung braucht es vor allem eines Zeit Aber für diejenigen die es trotzdem ausprobieren möchten habe ich es hoffentlich ausführlich beschrieben.

27.02.2021 14:49
Antworten
Schlemmer_beatrix63

ich bin gelernte Bäckerin Teiglingen in Form schleifen bedeutet das die Teiglinge mit angefeuchteten Händen in Form gebracht werden Mit etwas Stärkemehl in Wasser angerührt bestreichen für eine schöne Kruste die Teiglinge entweder bei Zimmertemperatur gehen lassen oder im Backofen bei niedriger Temperatur das geht schneller sie müssen etwa die Hälfte an Größe erreichen Unten in den Backofen ein tiefes Blech mit warmen Wasser stellen und die Brötchen bei 230 Grad Heißluft backen

27.02.2021 14:27
Antworten
Fayski

Leider verstehe ich die Anleitung nicht. "Teiglinge in Form schleifen". "mit Stärkewasser abstreichen" und "auf eine 2/3 Gare bringen"; "HL 230 °C"; "Backen mit Schwaden" Was heisst das alles? Danke fuer die Hilfe.

15.02.2021 21:15
Antworten
ginamai

2 Stunden, bis sie fertig waren, ist eigentlich für mich kein Ruck-Zuck Brötchen.

23.01.2021 16:10
Antworten
Aaricia

Das denke ich auch. Sie sehen aber schon toll aus.

14.02.2021 14:17
Antworten
sabinelina

Hallo, burgi, diese Brötchen sind einfach Spitzenklasse! Bin ja schon von deinen anderen Backwerken total begeistert und habe auch schon viel nachgebacken. Aber GöGa hat jetzt entschieden, dass d a s die leckersten Brötchen bisher sind! Und sooooo schnell! Allerdings habe ich um 21.30 Uhr angefangen und war Punkt 23.30 Uhr damit fertig, weil mich garantiert keine zehn Pferde morgens um 4 in die Küche bringen! Sie schmeckten aufgebacken zum Frühstück supergut. Habe auch Beweisfotos :-)) runtergeladen und hoffe, sie werden freigeschaltet. Danke dir wieder für das tolle Rezept, l.G., sabinelina

11.08.2008 21:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Burgi, erstklassisches Rezept von Dir. Sehr,sehr lecker und schnell gebacken. LG Gerd

11.08.2008 16:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Jutta, d.h. nicht ganz zur vollen Größe vor dem Einschießen ins Rohr aufgehen lassen, etwa gut die Hälfte. lg Burgi

11.08.2008 09:24
Antworten
queenlatifa

Hallo Burgi, ich muss dir ein dickes lob für deine gelingsichere rezepte aussprechen, sie glingen sogar mir als backanfänger. aber ich hab da eine frage zu deinen brötchen ich würde sie heute gerne nachbacken, hab aber kein backmalz zuhause würde es auch ohne gehen? lg queenlatifa

13.09.2008 13:36
Antworten
Jutta49

Hört sich sehr lecker an, aber was bedeutet bitte auf eine 2/3 Gare bringen? Liebe Grüße und einen sonnigen Tag Jutta

11.08.2008 09:08
Antworten