Bewertung
(13) Ø4,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.08.2008
gespeichert: 428 (0)*
gedruckt: 5.448 (10)*
verschickt: 36 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.12.2003
54 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
5 Stück(e) Ei(er), getrennt
250 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
2 TL Rum oder brauner Schnaps
250 g Zucker
  Für die Creme:
  Pudding, von 1 Pck. Puddingpulver (Sahne oder Vanille), gekocht und abgekühlt
250 g Butter, weiche
100 g Zucker
  Für den Belag:
1 Paket Kekse (Butterkekse)
 viel Rum oder brauner Schnaps
  Für die Glasur:
5 EL Puderzucker
2 Stück(e) Ei(er)
3 EL Kondensmilch
5 EL Kakaopulver
250 g Kokosfett
1 EL Butter
 n. B. Rum oder brauner Schnaps

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier trennen, Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, nach und nach Mehl und Backpulver unterrühren. Den Rum dazu geben, bei Bedarf ein wenig Wasser. Das Eiweiß sehr schnittfest schlagen und löffelweise unterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und bei 180 Grad 15-20 Minuten backen.

Butter und Zucker schaumig rühren und den abgekühlten Pudding löffelweise einrühren, bis die Creme glatt ist. Auf den abgekühlten Kuchen streichen.

Jeden Keks ca. 3 mal in Schnaps wenden und so viele getränkte Kekse auf die Buttercreme legen, bis das Blech ausgefüllt ist.

Für die Glasur das Fett schmelzen und abkühlen lassen. Die restlichen Zutaten in der Zwischenzeit zusammen rühren und dann das lauwarme Fett löffelweise unterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Kuchen damit überziehen.

Tipp: Der EL Butter verhindert das Brechen der Glasur beim Anschneiden. Wer möchte, kann der Glasur zum Aromatisieren auch noch einen Schuss Schnaps zufügen.