Friendship - Brownies


Rezept speichern  Speichern

Backmischung

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.03.2003



Zutaten

für
1 Tasse/n Mehl
¾ Tasse/n Zucker, brauner
¾ TL Salz
¾ Tasse/n Zucker, weißer
1 TL Backpulver
¼ Tasse/n Kakaopulver
½ Tasse/n Chips (Schokoladenchips oder Streusel, bittere)
½ Tasse/n Walnüsse, gehackt
3 Ei(er)
¾ Tasse/n Öl, neutrales
Vanille - Extrakt
2 EL Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Ein schönes Glas von 1 - 1,2 l Volumen mit dichtschließendem Deckel besorgen.
Alle trockenen Zutaten nacheinander einschichten, ohne zu verrühren.
Verschließen und an einem kühlen Ort bis zu 6 Monate lagern oder mit der Backanleitung verschenken.

Backen:
Die Eier mit Öl und Vanilleextrakt gut verrühren. Den Brownie-Mix hinzufügen. Gut verrühren. Eine flache Backform fetten, Teig einfüllen. Bei 175°C etwa 35 Min backen (Stäbchenprobe).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnickdischneuf

Als Tasse nehme ich eine etwas kleinere Kindertasse. Für ein Blech voll, nehme ich von allem die doppelte Menge, aber etwas weniger Zucker, dafür etwas mehr Salz. Ausprobieren lohnt sich hier definitiv, das ist das beste Brownie Rezept überhaupt! Sie sind saftig (vor allem am nächsten Tag), schokoladig und sehr lange haltbar... falls sie nicht vorher aufgegessen sind :) Als Backmischung zum Verschenken ebenfalls der Hit!

06.09.2021 20:25
Antworten
dsara

Hallo! Ist das für ein Backblech oder eine kleinere Form (wie meistens für Brownies)? Könnte mir auch vorstellen, daß das das Problem war bei den zu harten Brownies (nämlich, daß es großes Backblech verwendet wurde anstatt einer kleineren Form). Danke schon 'mal

10.12.2011 14:36
Antworten
dsara

Hallo! Also, ich habe entschieden, daß die Menge nicht für ein Backblech reicht, sondern einem halben entspricht. Ich habe die Menge vom weißen Zucker auf 1/4 Tasse gesenkt und es war uns noch immer ausreichend süß. Die zählen zu den besten Brownies, die ich gemacht habe. Vielen Dank

24.12.2011 16:05
Antworten
annitomka

Ich finde die Idee mit den Brownies zum Verschenken klasse. Ich überlege gerade, ob sie auch als Nikolausgeschenk ein bisschen "weihnachtlicher" abgewandelt werden könnten, z.B. mit Zimt oder Lebkuchengewürz und mit Mandeln statt der Walnüsse. Vielleicht hat's ja schon jemand ausprobiert, ansonsten werde ich's die nächsten Tage mal machen... und dann natürlich berichten.

29.11.2009 21:39
Antworten
Dschinie

Das Backpulver war frisch gekauft, habe wie im Rezept angegben Tassen (Kaffeetasse) benutzt, keine Becher etc.

05.12.2009 13:46
Antworten
rosalie82

Hallo, hab eine Frage zu der Tasseneinheit. Kleine Kaffeetassen oder große Kaffeebecher? LG Rosalie

07.10.2007 20:46
Antworten
annigelini

Habs verschenkt, war ein voller Erfolg :-)

19.03.2007 21:11
Antworten
VampirSchaf

meine schwester hat eine portion deiner brownies für s büro gemacht. natürlich hab ich gleich einen abgegriffen. alle sind super zufrieden ... SEHR LECKER und super einfach :)

08.07.2005 09:47
Antworten
nitli62

Hallo ich habe es gestern ausprobiert. Super lecker und sehr einfach zu machen. Ich finde auch gut, dass ich nicht mal eine Wagge brauche, kann alles gut so abmessen. Ich werde es sicher noch oft wiederholen. Danke und liebe Grüsse Nitli

23.01.2005 12:57
Antworten
leanae

habs heute mal ausprobiert. Superlecker und absolut einfach. LG Leanae

26.09.2004 13:25
Antworten