Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Quark - Kuchen mit Zucker und Zimt

(Lieblingskuchen von Andrea)

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 193 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.08.2008 3832 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

125 g Butter
100 g Zucker
1 Eigelb
250 g Mehl
1 TL Backpulver

Für den Belag:

250 g Quark
100 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille (zum Kochen)
3 Ei(er)
200 ml Sahne
500 g Äpfel
Zucker und
Zimt, gemischt

Nährwerte pro Portion

kcal
3832
Eiweiß
90,20 g
Fett
162,21 g
Kohlenhydr.
504,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für den Boden:
Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten, 2/3 des Teiges ausrollen und in eine gefettete Springform legen, den restlichen Teig zu einer Rolle formen und den Rand damit auskleiden.

Für den Belag:
Äpfel schälen und in Spalten schneiden, Sahne steif schlagen und beiseite stellen.
Quark, Zucker, Eier und Puddingpulver zusammen gut verrühren, die steif geschlagene Sahne unterheben und auf den vorbereiteten Teigboden geben. Die Apfelspalten darauf legen und dick mit einer Zucker- und Zimtmischung bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen 190°C ca. 50-60 min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jilo2211

Habe den Kuchen heute zum 1. Mal gebacken. Hat alles super funktioniert und er schmeckt wirklich super lecker! 5 Sterne von mir

09.04.2019 23:23
Antworten
Laleli69

Mit diesem leckeren und supereinfachen Kuchen habe ich heute meinen neuen Backofen eingeweiht! Eine Kleinigkeit habe ich wie einige andere auch abgeändert... für den Mürbeteig habe ich das ganze Ei verwendet, der Teig hat sich toll verarbeiten lassen. Bin eigentlich kein Freund von Äpfeln im Kuchen, aber hier passt einfach alles :-)

23.03.2019 22:30
Antworten
Gänseblümchen7

Tolles Rezept - ich habe mich zum ersten Mal an Mürbeteig herangetraut. Bis auf dass er mir etwas zu dunkel wurde, war das Ergebnis prima. Besonders toll die Kombination mit den Äpfeln und Zimt-Zucker oben auf dem Kuchen. Danke für die Anregung.

13.03.2019 13:57
Antworten
Melli96

Welchen Durchmesser sollte die Kuchenform haben?

06.03.2019 11:56
Antworten
reise-tiger

normal 24 cm

08.03.2019 21:05
Antworten
DieHummel1966

Hallo.... Hab gestern Deinen Kuchen ausprobiert.Muss sagen,hier in der Familie ist er sehr gut angekommen und schmeckt auch wirklich sehr gut. Werden den nun öfters mal backen.Spreche ein großes Lob für Dich aus. Für uns schmeckt er mehr nach Käsekuchenfüllung,als nach Pfannekuchen,wie manche das hier bereits gesagt haben.Aber gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden.Aber trotz allem,dieser Kuchen ist immer eine Wiederholung wert. Vielen Dank und weiter gutes backen. LG DieHummel1966

24.05.2010 06:52
Antworten
nici1982

Hallo! Diese Torte ist total lecker! Den Mürbteig hab ich zu einer Teigkugel geformt und für 1-2 Std. in den Kühlschrank gelegt. In den Belag hab ich noch die abgeriebene Schale einer Zitrone getan. Bei der Sahne empfehle ich eine leichte Variante. Als ich den Kuchen nämlich das 2. Mal gemacht habe, habe ich Sahne mit "normalen" Fettgehalt genommen und da wurde die Quarkmasse irgendwie nicht so weich und flaumig wie mit der "Schlank-Sahne". Noch ein Tipp: während des Backens die Backofentür nicht öffnen, damit der Kuchen nicht einfällt. Außerdem die letzten 20 min die Torte mit Alufolie abdecken, damit die oberen Äpfel nicht zu dunkel werden. Zum Schluss habe ich noch eine Tortenglasur zubereitet und über die erkaltete Torte gegossen. Danke fürs Rezept! lg, Nici

10.05.2010 22:25
Antworten
Gerda2

Hallo reise-tiger, der Kuchen hat uns gut geschmeckt, wird es sicher wieder geben. Mit 20 Min. Zubereitungszeit bin ich allerdings nicht ausgekommen, ich habe 40 Min. gebraucht, bis der Kuchen im Rohr war. LG, Gerda

17.01.2010 13:12
Antworten
Eatchen

Absolut klasse! GANZ einfach, GANZ lecker, GANZ schnell weg *g*...so soll es sein...

19.12.2009 18:52
Antworten
silvie69

Hallo reise-tiger, ein sensationell leckerer kuchen.Ich hab ihn schon vor einer woche gemacht und war begeistert! Hat mich geschmacklich an apfelpfannkuchen erinnert.Leider war er so schnell weg das ich kein foto machen konnte aber das kommt dann beim nächsten mal!!! Liebe grüße Silvie

07.10.2008 18:27
Antworten