Einfaches veganes Curry


Rezept speichern  Speichern

simpel und doch lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (262 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.08.2008 846 kcal



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), bunte
etwas Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch
2 TL Kräuter der Provence
3 TL Currypulver
3 EL Tomatenmark
1 Dose Kokosmilch
4 Champignons
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
846
Eiweiß
14,68 g
Fett
79,35 g
Kohlenhydr.
20,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst Paprika, Champignons sowie die Knoblauchzehe würfeln, in etwas Olivenöl anbraten und Kräuter der Provence zugeben.

Nun mit der Kokosmilch ablöschen gut umrühren, je nach Konsistenz der Milch etwas Wasser zugeben und aufkochen lassen. Dann etwas köcheln lassen und währenddessen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, etwas Zimt und Currypulver würzen. Zuletzt noch das Tomatenmark untermischen. Bis zur gewünschten Sämigkeit kochen und vor dem Servieren nochmal abschmecken.

Lecker dazu schmecken Reis oder Nudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fruchtfÄn

Super lecker!! Wir haben es mit Nudeln gegessen und etwas abgewandelt: Bei 6 Portionen: nur 2 Dosen Kokosmilch, etwas Tomatenmark mit Cashewmus ersetzt, zusätzlich mit Rosenpaprika, frischer Petersilie, Basilikum, Kresse (je eine Hand voll) gewürzt. Wird es im Sommer öfter geben! 😋

08.07.2020 20:53
Antworten
ETAngel

mega lecker!!!! Nehme statt Champions aber Zucchini :)

21.06.2020 12:59
Antworten
joanna_kuhn

Seit ich das Rezept zum ersten mdl probiert habe ( weil ich was mit Kokosmilch gesucht habe, jedoch nicht vegan bin) gehört es zum festen Speiseplan bei uns! Sogar meinen Mann konnte das Rezept überzeugen 😄 Seitdem hab ich immer Kokosmilch auf Vorrat und rein kommt je nach Saison ins Laune Kürbis, süßkartoffel, Karotten, Paprika und manchmal ein paar Trauben 👌

05.06.2020 21:06
Antworten
Karamellnuss

Ich habe noch etwas Ingwer hinzugegeben und als Gemüse Karotten,Brokkoli

06.05.2020 13:49
Antworten
krauti58

Ein sehr leckeres Essen. Schnell gemacht und einfach. Habe mich strikt ans Rezept gehalten und es hat uns sehr gut geschmeckt. Liebe Grüße, Karo

16.01.2020 19:26
Antworten
healing21

halli hallo. auch uns hat das essen suuuper lecker geschmeckt ... und daher gibt es die volle punktzahl :-) da wir aber champignons sehr lieben, habe ich 250g champignons hinzugefügt. die soße ist auch für diese menge champignons absolut ausreichend. abgerundet habe ich die soße nur noch mit 100ml brühe. bei uns gab es reis dazu. ich denke, das passt auch am besten, da die soße geschmacklich der indischen küche sehr nahe ist. foto folgt :-) liebe grüße healing21

22.08.2012 21:21
Antworten
gourmeva

Suuuuper lecker und gelingt einfach immer :) Danke für das tolle Rezept!!

29.05.2012 15:24
Antworten
mixis

Sehr gut. Hat alles gehabt, was ein Curry haben sollte. Ich war etwas skeptisch wegen der Kräuter der Provence. Es war aber geschmacklich sehr abgerundet. Nur die Champignons habe ich weggelassen. Schmeckte fast wie vom Inder. Dazu gab es Basmati-Reis. LG mixis

28.11.2011 12:02
Antworten
runenfrau

Dieses Mal habe ich das ganze noch mit einem spritzer 'Zitronensaft und einem Teelöffel Honig abgerundet. Ach ja, Zucchini habe ich auch noch mit angebraten! Foto kommt!

18.06.2011 21:26
Antworten
runenfrau

Hallo, uns hat´s gut geschmeckt, wir haben nur die Kräuter der Proence weggelassen. Dazu gab´s Gnocchi. War okay, aber Reis passt wahrscheinlich besser. Wird´s auf jeden Fall noch mal geben! Liebe Grüße, Runa

28.03.2011 18:08
Antworten