Himbeer-Sandkuchen


Rezept speichern  Speichern

besonders saftig und herrlich am nächsten Tag

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.08.2008 4038 kcal



Zutaten

für
250 g Butter oder Margarine, z.B. Alsan
140 g Zucker
100 g Honig
½ Vanilleschote(n), das Mark
Zitronenschale, abgerieben
180 g Mehl
70 g Stärkemehl
1 TL, gestr. Backpulver
3 EL Eierlikör
4 Ei(er)
2 EL Rum (kann man auch weglassen)

Für den Belag:

300 g Himbeeren, frisch oder TK

Nährwerte pro Portion

kcal
4038
Eiweiß
52,05 g
Fett
229,32 g
Kohlenhydr.
421,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Zimmerwarme Butter mit Zucker, Aromaten und Honig schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Stärkemehl locker vermischen. Eier und Mehlmischung abwechselnd in die Fettmasse rühren, aber nicht zu lange, gerade so, dass es schön abbindet. Likör untermischen.

Teig in eine große, gefettete Form streichen (30 cm Durchmesser oder eine Viereckform).
Mit Himbeeren gleichmäßig in 1 cm Abstand belegen.

In den kalten Backofen schieben und bei 160° Heißluft gute 30 - 40 Min. goldbraun backen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bozenasaternus

Das war einfach super MEGA LECKER!!! Leider hatte ich kein Vanillemark daher habe ich Vanillezucker mit echter Vanille genommen und den Eierlikör konnte ich leider auch nicht nutzen da keiner da war :) habe mich für 3 TL Strohrum entschieden :) das wird jetzt einfach mit ALLEM gebacken weil es so unfassbar lecker ist! Danke für das Rezept!!!!

10.04.2020 17:27
Antworten
Sonja1084

ich habe ihn nachgebacken Wunderbar. Danke.

27.08.2019 13:27
Antworten
EVA-S-PUNKT

Hallo Ellen, ich habe meinen Beutel mit den gefrorenen Himbeeren aus dem Garten genommen und einfach welche draufgestreut, ich kann also kein Gewicht angeben. Aber ich denke, 200 bis 300 g sollten es schon sein...

02.04.2019 13:35
Antworten
Chefkoch_EllenT

Danke Eva, dann trage ich eine Mengenangabe ein. LG Ellen

02.04.2019 23:30
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Eva, wie viel Himbeeren hast Du genommen? Könnte ich im Rezept ergänzen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

02.04.2019 11:04
Antworten
kleinezauberhex

Hi Ich habe den Kuchen vor einer Woche gebacken. Er ist sehr, sehr lecker. Meine Schwester wollte sofort das Rezept.:-)) LG kleinezauberhex

12.10.2008 21:18
Antworten
bergkristall3

Hallo Burgi habe schon vor einiger Zeit diesen flaumigen und fruchtigen Kuchen gebacken. War sehr lecker und fein. Danke für's Rezept! LG Alina

12.10.2008 11:27
Antworten
altbaerli

hallo Burgi habe dein Rezept auch genacken, kann sagen sehr köstlich schnell in der Zubereitung danke für das schöne Rezept lg. Gerhard Foto wird hochgeladen

05.10.2008 18:19
Antworten
Christine_R

Hallo Burgi, ich hab heute diesen herrlichen Kuchen nachgebacken - er schmeckt wunderbar flaumig und doch saftig, die Zubereitung geht schnell - ich bin begeistert. Die ganzen Eiern und das Mehl gleichzeitig einrühren, das hab ich noch nie gemacht, es ist eine ganz tolle Erfahrung und das Ergebnis überzeugt total ! DANKE für dieses super Rezept - das werde ich sicher noch öfter backen ! Bild hab ich hochgeladen...... Liebe Grüße Christine

29.09.2008 19:44
Antworten
friederike52

Was für ein toller Kuchen, so herrlich sandig und flaumig. Ich hab ihn mit Heidelbeeren gemacht, der nächste wird mit Zetschgen getestet. Dankr! LG Riki

08.09.2008 13:06
Antworten