Vorspeise
Sommer
Europa
Vegetarisch
Beilage
Suppe
warm
gebunden
raffiniert oder preiswert
kalorienarm
fettarm
Deutschland
Kartoffel
Herbst
Diabetiker
gekocht
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kartoffelcremesuppe mit gerösteten Knoblauchschwammerln (Waldpilzen)

Ein Supperl, das ein Gourmetsupperl ist. Mit Steipilzen wirds besonders edel

Durchschnittliche Bewertung: 3.84
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.08.2008 365 kcal



Zutaten

für
650 g Kartoffel(n), mehlig kochende, geschält und grob gewürfelt
1 Bund Suppengrün, fein geschnitten
1 Liter Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
½ Dose/n Safran
100 g Sahne
Salz und Pfeffer
1 TL Majoran, frischer
4 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
etwas Butter
300 g Pilze, gemischte Waldpilze oder Eierschwammerln, etwas zerkleinert
Petersilie, gehackt
Muskat
Brühe, instant

Nährwerte pro Portion

kcal
365
Eiweiß
14,20 g
Fett
14,89 g
Kohlenhydr.
42,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln mit dem Suppengrün in der Gemüsebrühe garen. Lorbeerblatt, Safran und Majoran dazugeben und leicht würzen. Zusammen zugedeckt in etwa 30 Min. gar köcheln lassen.
Lorbeerblatt entfernen und die Suppe sämig aufmixen.
Die Sahne halbsteif schlagen.
In etwas Butter den Knoblauch hell anschwitzen, die Schwammerl dazugeben und rasch durchrösten. Es sollte kein Wasser austreten, ansonsten verdunsten lassen.
Mit etwas gekörntem Brühpulver leicht würzen.
Die Suppe nun anrichten, mit Sahnespiegel beklecksen und die gebratenen Schwammerln (Pilzen) in die Mitte setzen, mit Petersilie bestreuen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alinasdeli

Gehört zu meinen Lieblingsrezepten hier. Ich finde das gerade das Suppengrün hier nicht fehlen darf, da es den extra pfiff gibt und ich nehme immer 2 frische Lorbeerblätter.

18.04.2018 16:09
Antworten
med-cook

Ich habe für einen sehr schwierigen Esser gekocht, der gleich behauptete "Kartoffelsuppe esse ich eh nicht". Nach ein wenig Verhandeln haben wir uns geeinigt, dass er wenigstens kostet und siehe da... Die Suppe wurde für gut befunden und es gab noch Nachschlag! Auch mir selber hat es gut geschmeckt. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten, würde das nächste Mal aber ein wenig mehr Brühe nehmen, da die Suppe in der Konsistenz fast breiartig war. Sonst sehr schön ... Vielen Dank!

08.12.2017 18:34
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß euch, relativ schnell gemachte Suppe und mit den Pilzen und der Sahne sehr lecker LG Isy

25.03.2014 18:31
Antworten
Grundula

Moin "Vertrau auf dein Auge -Safran soll Farbe bringen!" Nö! Safran macht zwar eine schöne Farbe, aber das kann mit mit Kurkuma oder Lebensmittelfarbe auch billiger haben. Safran ist ein Gewürz und dient dem Geschmack. Grüße Grundel

16.01.2014 10:57
Antworten
frosi

Süppchen hat richtig lecker geschmeckt! Bei Safran hat mein Auge entschieden! zur Entschuldigung angerechnet: wer kocht schon mit der Apothekerwaage ?

15.01.2014 08:18
Antworten
vickyalexa

1/2 Dose Safran ?? ...wie darf ich mir das vorstellen ?

06.11.2013 10:10
Antworten
gdamorpheus

Na ich schätze mal ne halbe Dose ist ne halbe Dose. Bei uns zumindest kann man Safran in kleinen gelben Döschen kaufen, hiervon wird es dann die Hälfte sein...

08.11.2013 18:11
Antworten
schrotti1

habe die suppe gekocht und hat uns allen sehr gut geschmeckt, habe noch als alternative für die leute bei mir, die keine pilze mögen, proschiutto gebraten und in die sahne wie fähnchen gesetzt, hat auch sehr gut gemundet herzliche grüße aus österreich gabi

17.10.2012 12:39
Antworten
stanzika

super lecker! ganz fix zubereitet! und abwandeln kann man das süppchen auch dann, wenn nicht immer pilze gewünscht sind bzw. vorhanden. vielen dank und koch bitte weiter so leckere sachen....veröffentlichen nicht vergessen! lg stanzi

04.11.2010 08:51
Antworten
traudelw

Ich habe die Suppe im Wesentlichen wie beschrieben zubereitet.Habe aber das Suppengrün weggelassen, weil der Geschmack eigentlich schon in der Gemüsebrühe steckt. Ansonsten schmeckt das Süppchen sehr fein, ich könnte mir als Einlage auch Croutons lecker vorstellen.

02.06.2010 12:23
Antworten