Hirschhornkuchen


Rezept speichern  Speichern

Originalrezept von unserer Oma aus Thuringen

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.08.2008



Zutaten

für
5 m.-große Ei(er)
375 g Mehl, gesiebt
250 g Zucker
1 TL, gestr. Hirschhornsalz
125 g Butter
175 ml Milch
Kuchenglasur (Schoko oder Zitronenzuckerguss)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Butter, Eier und Zucker gut miteinander verrühren, dann nach und nach Mehl und Milch einrühren. Zum Schluss das Hirschhornsalz unterrühren, es ist sehr wichtig, dass es zum Schluss geschieht, da das Hirschhornsalz sofort anfängt zu treiben.

Denn Teig auf ein gefettetes Backblech geben und bei 180°C etwa 25 Minuten backen, bis der Teig goldgelb geworden ist.

Wenn der Kuchen etwas abgekühlt ist, kann man ihn mit Schoko- oder Zuckerguss bestreichen. Anschließend in kleine Rauten schneiden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stricksuse65

Hallo, habe schon mal gekostet, schmeckt lecker.

04.07.2015 10:10
Antworten
stricksuse65

Hallo, habe den Kuchen heute gebacken, sehr gleichmäßig geworden. Ich kenne den Kuchen von früher mit Füllung. Ich habe eine Hälfte mit Buttercreme bestrichen und das andere Stück oben auf getan und Schokoguss darauf. Man kann auch Pudding statt Creme nehmen. Er sieht gut aus, mal schauen wie er Morgen schmeckt.

03.07.2015 14:17
Antworten
susa_

Eine Kommentare, die sich nicht direkt mit der Zubereitung des Rezeptes befassten, wurden gelöscht. susa_*, Team Chefkoch.de

22.04.2010 20:18
Antworten
Clara30

wenn du etwas mehr Hirschhornsalz benutzt wird er bestimmt höher, aber dann bekommt er auch ein etwas strengeren Geschmack.

13.01.2010 22:52
Antworten
fipsinger

Hallo, kenne Hirschhornkuchen aus meiner Kindheit, der war standart bei uns und haben den immer gern gegessen. Schmecken tut er so wie früher, ich hab ihn schon par mal nach deinen Rezept nachgebacken. Aber leider geht ernicht so richtig auf er bleibt flach wie auf deinen Bild. Bei uns hatte er den Spitznahmen Maulsperrnskuchen, weil er so hoch war des wir ihn micht abbeisen konnten....Mutti hat ihn uns dann immer in Streifen serviert....... lach Kann da jemand helfen gibt es da noch ein anderes Rezept

25.01.2009 23:41
Antworten
Clara30

Hallo Funny ja, man schmeckt das Hirschhornsalz, das mach den ganzen Kuchen erst so gut. Es ist in etwa wie ein einfacher Rührteig, da hast du recht, nur er ist viel besser. Hoffe du hast viel Spaß beim ausprobieren! Gruß clara30

23.10.2008 17:16
Antworten
Fanny_Mustermann

Hi. Sieht ja eigentlich aus, wie das Rezept für einen einfachen Rührkuchen. Schmeckt man das Hirschhornsalz, sowie Hefe?? LG Fanny

22.10.2008 23:13
Antworten