Mozart - Taler


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 07.08.2008 5634 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
100 g Zucker
150 g Butter
1 m.-großes Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 EL Kakaopulver
100 g Mandeln, gemahlen
200 g Marzipanrohmasse
75 g Puderzucker
50 g Pistazien, gemahlen
150 g Nougat
50 g Kuvertüre, weiße

Nährwerte pro Portion

kcal
5634
Eiweiß
107,81 g
Fett
320,85 g
Kohlenhydr.
569,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 57 Minuten
Aus Mehl, Ei, Zucker, Butter, Salz, Kakao und den Mandeln einen Mürbeteig herstellen, zu einer Kugel formen und diese in Klarsichtfolie im Kühlschrank ca. 2 Stunden ruhen lassen.

Dann ca. 3 mm dick auswellen und im Durchmesser ca. 4 cm breite Taler ausstechen. Diese werden im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 °C Ober-/Unterhitze 10 - 12 Minuten gebacken.

Taler auf einem Gitter auskühlen lassen.

Von den gemahlenen Pistazien einen Esslöffel voll zur Seite stellen (werden für die Deko gebraucht).
Die Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker und den restlichen Pistazien verkneten und ebenfalls Taler ausstechen.
Das Nougat im Wasserbad lösen und die Taler folgendermaßen zusammensetzen:
Ein Keks, darauf ein Klecks Nougat, ein Marzipantaler, wieder ein Klecks Nougat und als Abschluss wieder einen Keks. Taler fest werden lassen.

Die Kuvertüre ebenfalls in einem Wasserbad schmelzen, in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden und die Taler strichweise damit dekorieren. Restliche Pistazien aufstreuen, trocknen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

Tolles Rezept, bissel aufwändiger aber lohnt sich. LG

24.11.2021 14:46
Antworten
sweet-maja

Hallo, super schönes Rezept, Danke dafür. Lg. und frohe Weihnachten Maja

16.12.2020 14:17
Antworten
maikaeferl

Das Ei kommt in den Teig?!

24.09.2020 19:32
Antworten
chiara

ja, ist mittlerweile korrigiert. Danke für den Hinweis LG Chiara

25.09.2020 16:19
Antworten
Puffelchen165

Hab die Plätzchen auch zum ersten mal gemacht! Sie sind aufwendig, aber das Ergebnis ist es Wert.Da ich kein Freund von grossen Plätzchen bin, habe ich sie klein gemacht(ca.3,5 cm) und 160 kleine Sterne herausbekommen. 80 Plätzchen . Werde ich bestimmt nochmal dieses Jahr machen müssen. 👍

27.11.2017 16:11
Antworten
Cha-Cha

Die Mozarttaler sind eine leckere Ergänzung auf unserem Plätzchenteller. Allerdings hab ich sie mir ein wenig aromatischer vorgestellt. Der Schokoladenteig, das Nougat und die Pistazien kommen allesamt nicht so richtig durch. Trotzdem find ich die Teigkonstitenz hervorragend (weich) und die Idee dieses "Schichtplätzchens" sehr gut! Optisch fallen sie auch sofort auf. Gruß von cha cha

15.12.2008 20:52
Antworten
kleinemama3

Hallo Chiara, habe die Mozart-Taler ausprobiert und bin begeistert! Die Zubereitung war problemlos und das Ergebnis ist echt klasse. Schmeckt uns allen prima (außer meinem Großen, aber der mag halt kein Marzipan! Da kann ich ihm nur sagen: Pech gehabt..!) Auf jeden Fall: Vielen Dank für das tolle Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

11.12.2008 18:13
Antworten
beast354

Hallo chiara, bei der Zubereitung hast Du das Ei vergessen ;-) Gruß, Beast

14.11.2008 11:38
Antworten
chiara

Hi Beast sorry...kommt nicht wieder vor ;-) LG Chiara

14.11.2008 19:50
Antworten
Bine66

Hallo Chiara, das hört sich ja lecker an - ich denke, dass das dieses Jahr meine ersten Plätzchen sein werden ;-), evtl. werde ich das Marzipan mit etwas Alkohol parfümieren... dann lasse ich wieder von mir hören! LG Bine66

20.09.2008 14:41
Antworten