Scharfes Hühner- oder Putenbrustchili


Rezept speichern  Speichern

Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 07.08.2008 391 kcal



Zutaten

für
800 g Hühnerbrustfilet(s) oder Putenbrustfilet, gehackt
1 Paprikaschote(n), rot, fein gewürfelt
1 Paprikaschote(n), gelb, fein gewürfelt
2 Karotte(n), geschält und gerieben
1 große Zwiebel(n), gehackt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt (bei Bedarf auch 2!)
2 Stange/n Staudensellerie, fein gewürfelt
500 g Tomaten, stückige (Dosentomaten)
1 Pck. Tomaten, passierte
1 TL, gestr. Chilipulver, (oder weniger)
1 TL Paprikapulver
1 TL, gestr. Kreuzkümmel
etwas Cayennepfeffer
1 Lorbeerblatt
200 ml Hühnerbrühe oder -fond
Salz und Pfeffer
Rapsöl

Nährwerte pro Portion

kcal
391
Eiweiß
54,93 g
Fett
11,82 g
Kohlenhydr.
14,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Hühnchen- oder Putenhackfleisch in einem Topf in wenig Rapsöl 2 - 3 min. scharf anbraten, salzen und pfeffern. Wenn es vollständig gebräunt ist, in eine Schüssel geben und warm stellen.

Hitze reduzieren und Paprika, Karotten, Zwiebeln, Sellerie und Knoblauch im Topf 3 - 5 min. braten,
Gewürze dazugeben und noch mal 1 min. braten. Hitze erhöhen und die Tomatenstücke, die passierten Tomaten, die Hühnerbrühe und das Lorbeerblatt dazugeben. Kurz aufkochen lassen und dann alles bei geringer Hitze unbedeckt 15 min köcheln. Am Ende das Hackfleisch wieder dazugeben und nochmal 5 min. köcheln. Vor dem Servieren das Lorbeerblatt entfernen.

Wer nicht auf LowCarb achtet, reicht Baguette dazu.

Tipp: Ggf. Creme cuisine oder Cremefine dazu reichen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nadico

Schnell gekocht und super lecker, wir lieben dieses Gericht. Ein tolles Low Carb Rezept. Danke Dir

28.02.2018 18:04
Antworten
Mandymaus8

Klasse Chili mal anders. Ich habe weniger Brühe genommen, da es schon sehr flüssig war und zusätzlich noch Zucchini reingeschnippelt :-). Der Staudensellerie passt perfekt dazu. Ich würde ihn deshalb nicht weglassen. Sehr lecker! Das Bild ist schon hochgeladen!

07.04.2016 22:33
Antworten
mrxxxtrinity

Chili mal anders. Ich habe auch Geschnetzeltes genommen. Ich fand es etwas zu flüssig.

04.03.2016 11:02
Antworten
baby2804

Wir haben das Rezept gestern Abend nachgekocht, haben allerdings auch den Sellerie weggelassen. Und was soll ich sagen: eigentlich ganz lecker aber "sauscharf". Haben dann noch ein wenig fettarmen Naturjoghurt darauf getan, dann gings einigermaßen. Beim nächsten Mal einfach weniger Chilipulver nehmen.

14.05.2015 14:45
Antworten
Pinguinek

Habe dieses Chili am Wochenende gekocht. Statt Hackfleisch habe ich geschnetzeltes Putenbrustfilet genommen. Leider wurde der Sellerie beim Kochen nicht weich, was die Konsistenz ein bisschen gestört hat. Meinem Bruder und mir hat es aber trotzdem geschmeckt. Dazu haben wir Curryreis gegessen.

20.07.2014 21:18
Antworten
katzemurna

na prima, wenn ihr euch gegenseitig scharf macht ;-) Danke für die Bewertung LG katzemurna

05.12.2010 19:22
Antworten
TheDragonlady

Nachdem Ninja mich total scharf auf dieses Rezept gemacht hatte *hust*, hab ichs heute auch mal ausprobiert. Und es schmeckt wirklich seeehr lecker! Hab auch den Sellerie weggelassen und dafür ein paar Frühlingszwiebeln reingeschnibbelt, dazu noch eine feingehackte Chili... mmmh... :)

05.12.2010 13:53
Antworten
Ninja1212

Einfach köstlich! Habs etwas abgewandelt: Kein Sellerie, dafür 2 Möhren mehr und ein Stück von einer Habanero :) So wirds richtig scharf! Danke für das tolle Rezept.. vor allem der Kreuzkümmel gibt dem Gericht den letzten Schliff! Klasse!

03.12.2010 18:18
Antworten
Finefarina

Sehr, sehr lecker und super schnell zubereitet! Ich habe allerdings noch eine grüne Paprika hinzu gefügt (anders als im Rezept) :-)

29.03.2010 14:05
Antworten
Kaeserinchen

Perfekt! Habe es ohne Sellerie gemacht, da ich den nicht mag, dafür ein bisschen mehr Möhre genommen und ordentlich scharf! Super lecker.

20.11.2009 08:16
Antworten