Vorspeise
Hauptspeise
Nudeln
Krustentier oder Muscheln
Europa
Pasta
warm
Deutschland
Frühling
Meeresfrüchte
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Bärlauch - Pasta mit Flusskrebsen

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 07.08.2008



Zutaten

für
200 ml Schlagsahne
100 ml Weißwein, (trocken)
100 ml Gemüsebrühe
1 Schalotte(n)
4 Tomate(n)
500 g Spaghetti
2 EL Olivenöl
200 g Krebsfleisch, (Flusskrebsschwänze)
1 Bund Bärlauch
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Sahne, Wein, Brühe in einem Topf erhitzen, 10 Minuten köcheln. Salzen, pfeffern, warm halten.
Schalotte abziehen, würfeln. Tomaten waschen, vierteln, entkernen. Fruchtfleisch würfeln.
Spaghetti nach Packungsangabe kochen.
Inzwischen Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel glasig dünsten. Krebsschwänze zugeben, kurz anbraten. Tomatenwürfel zufügen, nur noch kurz erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Bärlauch abbrausen, trocken tupfen, in Streifen schneiden. Bärlauch (bis auf 1 EL) in die Sahnesauce rühren.

Spaghetti abgießen, mit der Sauce mischen. Krebs-Ragout unter die Spaghetti heben, auf Teller verteilen, mit Bärlauch bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sschlumpfine

Lecker, lecker.. hab noch ein wenig Chilipulver in die Soße getan, sonst alles wie beschrieben. Danke für das Rezept! LG, sschlumpfine

10.03.2012 00:17
Antworten
Happiness

sehr lecker! Da ich keine Flusskrebse bekommen habe, musste ich Riesenscampis nehmen, was auch sehr gut geschmeckt hat. Einzig etwas mehr Sauce hab ich zubereitet und statt der Tomaten Cherrytomaten verwendet. lg, Evi

11.03.2011 15:09
Antworten
Gerdler

Wir haben die Bärlauchsaison 2010 mit diesem Gericht begonnen. War sehr lecker, gibt es bestimmt öfter. Die Soße war etwas dünnflüssig, werde ich nächstes Mal stärker reduzieren. Hat aber dem Geschmack überhaupt nicht geschadet. Gerdler sagt danke für das leckere Rezept

31.03.2010 09:31
Antworten
melali

war sehr lecker, musste zwar weisswein und brühe weglassen, weil ichs spontan gekocht hatte, aber dennoch hats mir sehr gut geschmeckt!

27.04.2009 12:20
Antworten
-Lou-

Es war ein wahrer Genuss, das Rezept hat uns sehr gut gefallen!!! Wird es bei uns solange es noch Bärlauch gibt sicherlich öfter geben!

23.04.2009 09:58
Antworten
svtuax

Lecker Rezept. Meine Familie und ich waren begeister. Viele Grüße Simone

06.04.2009 10:28
Antworten