Braten
Europa
Hauptspeise
Italien
Lamm oder Ziege
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lammkoteletts mit Graupen-Risotto und Pfifferlingen

sehr würzige Hauptspeise mit einem ungewöhnlichen Risotto

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.08.2008



Zutaten

für
4 Lammkotelett(s)
Meersalz
Pfeffer, aus der Mühle
Olivenöl
100 g Butter
5 Schalotte(n)
3 Knoblauchzehe(n)
250 g Pfifferlinge
200 g Bohnen (Canellibohnen aus der Dose)
300 ml Waldpilzfond
250 g Perlgraupen
120 g Parmesan, frisch gerieben
2 Zitrone(n), unbehandelt (Schale)
½ Bund Petersilie
4 Artischockenherzen
200 ml Lammfond

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 10 Minuten
Die Graupen über Nacht einweichen und am nächsten Tag in Salzwasser in ca. 30 Minuten weich kochen.

Pilze putzen und in Stücke schneiden, Schalotten und Knoblauch fein würfeln.

50 g Butter in einem Topf zerlassen, Schalotten, Knoblauch und die Pilze ca. 2 Minuten darin sautieren. Mit dem Pilzfond ablöschen und auf die Hälfte reduzieren. Die vorgekochten Graupen unterrühren und erwärmen. Die Canelli-Bohnen, 50 g Butter, geriebenen Parmesan, geriebene Zitronenschale und gehackte Petersilie untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Der Graupenrisotto sollte fest und cremig, aber nicht zu flüssig sein. Vom Herd nehmen und noch ca. 2 Minuten ruhen lassen.

Die Lammbrühe erhitzen und sehr stark reduzieren.

Die Lammkoteletts salzen, pfeffern und in Olivenöl braten.

Anrichten:
Die Graupen auf den Teller geben, das Kotelett daneben legen. Auf das Risotto zwei halbe Artischockenhälften legen. Die Lammbrühe mit einem Löffel auf den Teller streichen. Das gesamte Gericht mit Olivenöl beträufeln und mit Fleur de Sel bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, eigentlich suchte ich nur ein Rezept für Pfifferlinge...aber dieses Gericht hat mich so angelacht, daß ich es probieren wollte. Einiges habe ich aber geändert..... Lammkoteletts bekam ich keine, also nahm ich Kalbsleber. Die Graupen habe ich nicht vorgekocht, sondern wie ein richtiges Risotto zubereitet, also Schalotten und Knoblauch angeschwitzt, Graupen dazu und dann so nach und nach mit Pilzfond, den ich mit Gemüsebrühe "verlängert" habe, aufgegossen. Die Pilze habe ich extra angeschwitzt und zum Schluß mit reingegeben. Auf die Artischocken habe ich verzichtet, denn dieses Risotto braucht eigentlich nur die Pilze. Die Bohnen schmecken zwar nach nichts, machen sich aber trotzdem gut. Es hat sehr lecker geschmeckt. Vielen Dank für das leckere Rezept Liebe Grüße Christine

12.09.2013 17:14
Antworten