Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Nudeln
Sommer
Pasta
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
einfach
Snack
Reis- oder Nudelsalat
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Mediterraner Nudelsalat

mit gegrilltem Gemüse; etwas mehr Aufwand, der sich aber lohnt!

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 06.08.2008



Zutaten

für
300 g Nudeln, z.B. Penne
3 große Paprikaschote(n), rot oder gelb
1 m.-große Zucchini
4 m.-große Tomate(n)
3 Lauchzwiebel(n)
1 Pck. Feta-Käse
2 Knoblauchzehe(n)
4 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
2 EL Essig, (Kräuteressig)
1 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Honig
Thymian, frischer
etwas Rucola oder
Eisbergsalat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Nudeln in ausreichend Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen. Abseihen und auskühlen lassen.

Die Paprika und Zucchini waschen. Die Paprika halbieren und entkernen. Die Zucchini in Scheiben schneiden. Auf ein Backblech legen und mit Olivenöl bestreichen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Gemüse im Backofen bei ca. 200° grillen. Nach ca. 3-5 Minuten (wenn die Paprika Blasen wirft) aus dem Ofen nehmen. Die Zucchini wenden. Die Paprika enthäuten. Das Ganze nochmals 4-5 Minuten grillen. Auskühlen lassen. In mundgerechte Happen schneiden.

Die Lauchzwiebeln in Ringe, den Feta in Würfel schneiden. Zu den Nudeln geben. Das ausgekühlte Gemüse ebenfalls dazu geben.

Aus dem Öl, dem Balsamico, dem Kräuteressig, dem Zitronensaft, den geschälten und gepressten Knoblauchzehen und etwas Wasser eine Marinade herstellen. Mit Salz, Pfeffer und Honig würzen. Die Marinade darf ruhig etwas süßlich sein. Frischen Thymian hinzufügen. Die Mengenangaben bei den Soßenzutaten können variieren, je nachdem wie viel Marinade man möchte und welchen Geschmack man hat.

Die Soße mit den Zutaten vermischen. Das Ganze mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Vor dem Servieren den klein geschnittenen Rucola oder Eisbergsalat unterheben. Evtl. nachwürzen.

Dieser Salat ist auch wunderbar als leichtes Abendessen geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tzanney

ganz ganz leckerer Salat, kann man gut vorbereiten und dann direkt vor dem essen noch pimpen mit rucola und Pinien Kernen lauchzwiebeln habe ich weggelassen aber sonst Tippitoppi

25.06.2018 18:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo eichkatzerl, am Freitag habe ich Deinen Salat zubereitet, damit er am Samstag (dann wollten wir ihn essen) richtig gut durchgezogen ist. Er schmeckte jedoch am Freitag (ohne Rucola) schon so gut, dass wir nicht umhin kamen eine Portion zu genießen. Gestern gab es den Salat mit dem untergehobenen Rucola. Der Salat hat uns mit und ohne Rucola sehr gut geschmeckt. Beide Male habe ich Chiabatta dazu gereicht. Zubereitet habe ich den Salat mit je einer gelben, roten und orangenen Paprika. Statt der mittelgroßen Tomaten habe ich Cherrytomaten (ca. 200 g.) verwendet, welche ich vorher entkernt und anschließend klein geschnitten habe. Das Dressing habe ich weniger süß zubereitet. Danke für das schöne Rezept! LG, Diva

22.09.2013 16:17
Antworten