Hähnchen - Schupfnudel - Auflauf mit Zucchini


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 06.08.2008 800 kcal



Zutaten

für
2 Hähnchenbrustfilet(s)
350 g Schupfnudeln
1 m.-großer Zucchini
100 g Käse, gerieben
100 g Frischkäse
150 ml Milch
Speisestärke
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Petersilie
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets in heißem Öl anbraten, salzen, pfeffern und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Zucchino schräg in hauchdünne Scheiben hobeln, im Bratfett kurz anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Schupfnudeln nach Packungsanweisung kochen und in einer Auflaufform verteilen. Den Frischkäse mit Milch aufkochen lassen und so weit mit der Stärke binden, dass die Soße eine cremige Konsistenz erhält. Mit Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Die Soße über die Schupfnudeln geben, darauf die Hähnchenbruststücke legen, alles mit Zucchinischeiben bedecken und mit geriebenem Käse bestreuen.

Bei 200° ca. 10 Minuten backen, bis das Fleisch gar und der Käse geschmolzen ist.

Statt der Schupfnudeln kann man auch Gnocchi verwenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sadion

Sehr lecker. Habe Kräuterfrischkäse genommen und mich sonst ans Rezept gehalten. Schupfnudeln auch gekocht statt gebraten, dachte mir, dass sie in der Soße sonst sowieso durchweichen. Wird bestimmt wiederholt. 😊

02.04.2020 13:42
Antworten
Cleo13

Kurz von mir ein Kommentar zum Anbraten oder Nicht-anbraten der Schupfnudeln: Ich wollte dieses Rezept eigentlich mit Gnocchi machen, habe aber keine bekommen. Sodann dachte ich mir: Sowohl Gnocchi als auch Schupfnudeln bestehen aus Kartoffeln, also sind Schupfnudeln eine gute Alternative. Da man Gnocchi nicht brät, habe ich es mit den Schupfnudeln auch nicht getan und war von dem Ergebnis so überzeugt, dass ich es hier eingestellt habe. Die Schupfnudeln habe ich dabei beibehalten, weil das mal was Anderes als Gnocchi ist. Offenbar braten die meisten Nachkocher die Schupfnudeln an - eben wegen des "Schupfnudel-Effekts". NICHT anbraten sollte man sie, wenn man den von mir beabsichtigten "Gnocchi-Effekt" haben möchte. Ist Geschmacksache.

28.09.2015 11:00
Antworten
KeDü

Der Auflauf hat uns sehr gut geschmeckt. Das mit den Schupfnudeln ist eine gute Idee. Habe sie auch angebraten vorher. Gibt es sicher wieder. VIELEN DANK!

24.09.2015 19:54
Antworten
rinamuenster

Hallo! Habe das Rezept heute nachgekocht, aber auch die Schupfnudeln vorher gebraten, damit sie schön knusprig sind. Die Zubereitung ging sehr schnell und es hat sehr gut geschmeckt. Danke! LG

04.12.2014 15:12
Antworten
lduval

Liebe Cleo, wir haben gestern den Auflauf gemacht, zwar nicht geschichtet und haben auch die Schupfnudeln und Zucchini vorher angebraten, außerdem Frischkäse mit Kräutern verwendet, aber das war der Hammer! Supercremige, leckere Soße! Einfach superlecker! Danke für das tolle Rezept! LG, lduval

07.11.2013 08:11
Antworten
Cleo13

Hi, Claudia! Ich wollte die Schupfnudeln weich haben, deshalb habe ich sie nicht angebraten. Aber Bachstelze hat sie offenbar auch angebraten, und es hat ihr geschmeckt. - Pute oder Schwein geht sicherlich. Ich selber hab' halt eine Vorliebe für Hähnchen. LG Cleo

15.11.2010 10:01
Antworten
claudi11

Hallo! Die Schupfnudeln, die ich kaufe, müssen in der Pfanne gebraten werden. Sie sind dann schön knusprig. Werde diesen Auflauf auch mal probieren, jedoch für meine Sohn ohne Zucchini. Kann mir auch gut knusprig gebratenes Putenfleisch oder Schweinefilet damit vorstellen. LG Claudia

12.11.2010 16:36
Antworten
Cleo13

Hi, Bachstelze! Freut mich, dass es geschmeckt hat, und danke für die Bewertung! :-) LG Cleo

20.05.2010 09:07
Antworten
bachstelze284

Hallo, der Auflauf hat uns sehr gut geschmeckt! War schön cremig. Ich habe beim zweitenmal die Schupfnudeln vorher noch angebraten. War noch besser! Lässt sich gut vorbereiten, habe den Auflauf auch schon mal mittags vorbereitet und am Abend gebacken. Hat prima funktioniert! Vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße bachstelze284

19.05.2010 19:23
Antworten