Aufstrich
Frucht
Frühstück
Haltbarmachen
Sommer
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brombeermarmelade aus frischen Beeren

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 03.08.2008



Zutaten

für
1.000 g Brombeeren, am besten selbstgepflückt
1.000 g Gelierzucker, 1:1
1 Tüte/n Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
1kg Brombeeren, am besten selbstgepflückt, diese mehrfach im kalten Wasserbad reinigen.
Mit einem Pürierstab die Beeren klein pürieren - die Beeren in einem großen Topf mit dem Gelierzucker und dem Vanillezucker ca. 3-4 Min köcheln lassen, das Ganze unter ständigem Rühren beaufsichtigen.
In Gläschen füllen, die vorher HEISS ausgespült wurden und einen Drehverschluss haben, die Marmelade heiß einfüllen und verschließen und dann ca. 5-8 Min auf den Verschluss stellen.

Das Ganze eignet sich auch sehr gut als Zutat beim Backen oder zum Verzieren von Plätzchen oder als Zutat für selbstgemachte Milchshakes.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mugglchen

Sehr gutes Rezept. Hab ebenfalls 2:1 genommen und ist super, auch von der Konsistenz geworden. Hab die pürrierten Früchte zuvor zur die Flotte Lotte passiert,da ich die Kerne nicht gern auf dem Brötchen habe.

04.09.2019 12:34
Antworten
angelika2603

hallo ich drehe die Beeren durch den Obstwolf da wir die Kernche nicht mögen LG Angelika nur als Tip: das auf den Deckel stellen ist unnötig

07.08.2018 12:11
Antworten
Bebberle

Hallo, ich gab noch einen Eßlöffel Zitronensaft dazu. Die Marmelade hat sehr gut geliert und schmeckt sehr fein. Ich nahm wie angegeben 1:1 Gelierzucker. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

06.08.2018 21:25
Antworten
verdandi

Hallo Pueppi, die Marmelade ist super lecker. Ich benutze auch 2:1 Gelierzucker und mache immer noch etwas Zitronensaft mit ran. Häufig mischen wir sie auch mit Himbeeren ... quasi eine Brimbeermarmelade ... das ist unsere Lieblingsmarmelade. Danke Verdandi

09.09.2016 15:43
Antworten
oderkahn

Hallo Pueppi, ja, so muss Marmelade sein: 1:1. Das mit 2:, ja sogar 3:1, ist leider eine neuzeitliche Methode für einen Obstbrotaufstrich, was aber keine echte Marmelade mehr ist. Habe gestern alle restlichen Brombeeren abgemacht, auch die noch unreifen, weil jetzt nichts mehr reifen wird. Lediglich die Stiele habe ich mit einer Schere abgeschnitten, die trockenen Ansätze habe ich drangelassen, die gingen viel zu schwer raus. Nach dem Waschen und 10 Minuten leichtem köcheln habe ich alles durch die Flotte-Lotte meiner alten 60er Jahre Bosch-KüMa gejagd. Es sind sogar viele Körner durchgekommen, die ja zur Darmreinigung unentbehrlich sind. Diese Marmelade ist einfach himmlisch - ach nein - brombig! Liebe Grüße

10.10.2013 15:00
Antworten
gabipan

Hallo! Habe die Brombeermarmelade zur Hälfte mit 2:1 Gelierzucker gekocht - gerade richtig - nicht zu süß und nicht zu sauer! LG GAbi

14.08.2009 15:22
Antworten
PettyHa

Hallo pueppi, meine erste Brombeermarmelade ist wunderbar geworden! Von der Konsistenz und vom Geschmack, sehr lecker! Ich hatte auch nur Gelierzucker 2:1 im Haus, aber das beeinträchtigt den Geschmack ja nicht. LG PettyHa

04.08.2009 13:24
Antworten
JennyL82

Wir haben es auch ausprobiert! Sehr sehr lecker. Haben auch 2:1 genommen und ein wenig Rumaroma mit unter gemischt. Hmmmm... Gruß Jenny

04.08.2009 12:38
Antworten
Renate1

hallo pueppi, habe Dein rezept auch schon ausprobiert.Gelierzucker habe ich 2:1 genommen.Ansonsten ist das Rezept ok. LG Renate

08.09.2008 13:07
Antworten
wolke57

hallo pueppi, habe gestern die marmelade gekocht, allerdings etwas abweichend vom rezept: Ich habe 1 packet gelierzucker 2:1 und den saft von 1 zitrone benutzt. Da ich die kerne in der marmelade nicht mag, habe ich sie durch ein sieb gestrichen. Diese marmelade schmeckt viel besser als gelee und hat auch eine bessere konsistenz. viele grüße Wolke

02.09.2008 09:24
Antworten