Bratäpfel mit Hackfleischfüllung


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 04.03.2003



Zutaten

für
4 Äpfel, gross, säuerlich
250 g Hackfleisch
1 EL Butter
1 große Zwiebel(n)
Salz
Majoran
1 dl Wein, weiß (oder Bouillon)
2 EL süße Sahne
Sultaninen
Butter, in Flöckchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Äpfel von Stiel und Fliege befreien und vorsichtig etwas aushöhlen. (Man kann sie schälen, aber sie zerfallen dann beim Braten leicht). Die Zwiebel sehr fein hacken und in heißer Butter anrösten. Das Fleisch dazugeben und leicht durchdünsten. Mit Salz und Majoran abschmecken, mit etwas Weißwein oder Bouillon aufgießen und mit etwas Rahm binden. Man gibt einige Sultaninen hinzu und lässt kurz aufkochen.
Die Füllung in die Äpfel geben, diese in eine gebutterte Gratinform legen und mit Butterflöckchen besetzen. Im gut vorgeheizten Ofen 20 - 30 Minuten braten. Vor dem Servieren mit einem Krönchen aus Preiselbeer-Konfitüre versehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Alpari

hallo, könnt ihr mir verraten was ihr als Beilage dazu serviert? liebe Grüße Alpari

13.10.2012 16:18
Antworten
Béatrice

Bei mir gibt es die Bratäpfel ohne weitere Beilagen. LG Béatrice

13.10.2012 17:53
Antworten
imo63

Hallo, ich war noch fauler und hab die Äpfel geschält, in Schnitze zerteilt und zusammen mit der Putenhackfleischmischung in eine Auflaufform geschichtet. Also, nicht übereinander, sondern so hintereinander. - Beschreibt sich schlecht! - Die Kombination Fleisch, Zwiebel, Apfel, Majoran und Rahm ist einfach grandios! Ich mach gelegentlich auch ein Geschnetzeltes mit dieses Zutaten. Super! Grüsse imo

03.12.2009 04:51
Antworten
Orchidee15030

Habe es heute abend meiner Familie serviert. Kam super toll an. Auch ich habe die faule Variante gewählt. Leckeres Rezept :-)

25.11.2005 18:59
Antworten
feinschmeckerbäuchlein

habe die faule variante gemacht und die äpfel halbiert, etwas ausgehölt und dann gefüllt. hat super geschmeckt, tolles rezept !

27.09.2005 19:34
Antworten
jfr-1504

Tolles Rezept und so einfach!!! Passend zur Weihnachtszeit. Damit habe ich gestern meine Frau überrascht ;-)). Wir waren beide begeistert.

05.12.2003 12:09
Antworten
Béatrice

Hallo Ja, ich seh's - ich hab die Temperatur nicht dazugeschrieben. Sorry!! Also, ich schiebe die Äpfel bei 180 Grad in den Ofen. Wenn sie nach Ende der Bratzeit noch zuwenig Farbe haben, dann stell ich kurz auf 250 Grad. Aber bitte aufpassen - die Äpfel bräunen dann sehr schnell!! Übrigens schmeckt die Preiselbeerkonfi sehr gut dazu;-) LG Béatrice

03.12.2003 19:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich weiß nicht, Hackfleisch,. Preiselbeer-Konfitüre?? Mmmh, mal ganz vorsichtig ausprobieren!

03.12.2003 19:02
Antworten
acigrand

Hallo Bei wieviel Grad werden die Äpfel denn gebacken? LG Aci

29.11.2003 10:50
Antworten
Hertweckpet

Hi Beatrice, na das klingt aber interessant. Alle diese Zutaten mag ich und die Kombination daraus würde mir sicherlich sehr gut schmecken. Habs mir gespeichert. Werds bald nachkochen. Danke für das schöne Rezept. LG Petty

28.11.2003 19:20
Antworten