Eier
Haltbarmachen
marinieren
raffiniert oder preiswert
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eingelegte Chili - Kräuter - Eier ohne Schale

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 02.08.2008 240 kcal



Zutaten

für
15 Ei(er)
1,2 Liter Wasser
150 g Salz
0,3 Liter Essig (Weinessig), weißer
1 große Zwiebel(n)
12 Chilischote(n), getrocknet
2 Zweig/e Rosmarin
6 Zweig/e Thymian
10 Wacholderbeere(n)
6 Senfkörner
6 Gewürznelke(n)
6 m.-große Lorbeerblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Tage 2 Stunden 25 Minuten
Die Eier hart kochen, abschrecken. Frisches Wasser mit dem Salz gut verrühren, bis das Salz aufgelöst ist. Salzwasser, geviertelte Zwiebel, die Hälfte der Kräuter und die Hälfte, der im Mörser angestampften Gewürze ca. 10 Min. kochen lassen.

Inzwischen die Eier von den Schalen befreien und abwechselnd schichtweise mit der anderen Hälfte der Kräuter/Gewürze in ein entsprechendes Glas geben. Mit dem noch warmen, mit dem Essig verrührten und gesiebten Sud auffüllen und kalt werden lassen.

Nach Erkalten noch einmal bis zum Überlaufen Sud nachgießen, Deckel drauf und im Kühlschrank mind. 2 Tage ziehen lassen. Je nach weiterer Zubereitungsart, bzw. Verwendung erhöht sich die Anzahl der Kalorien.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Ich habe etwas mehr Essig genommen, einen Mix aus Weißweinessig und hellem Balsamico, wunderbar. Die Eier waren ruckzuck weggeputzt und der Nachschub ist in Planung. Besten Dank für die tolle Idee!!

27.01.2015 10:50
Antworten
Dorry

Hallo, nach einem Tag musste ich einfach schon probieren, die Eier sind wirklich sehr lecker und eine super Alternative zum gemeinen Solei. Mir hat allerdings 1/3 der Wasser- und Salzmenge dicke fuer 20 Eier gereicht, und so habe ich das Rezept jetzt fuer mich angepasst. Den Essig habe ich natuerlich auch reduziert, die Kraeuter nicht. Zuerst habe ich mich ueber die Salzmenge gewundert, aber es schmeckt und ist nicht versalzen! Gruss Dorry

09.10.2014 05:30
Antworten
greeneyedmonster

Hallo, das Rezept reizt mich aber ich würde es gern für den Vorrat machen. Kann man das befüllte Glas dann auch einkochen? Danke schon mal greeneyedmonster

28.08.2011 19:24
Antworten
Emmerald

Nein.

30.12.2011 17:48
Antworten
SteffiRLP

Hallo Fleur, danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich, da viele frische Chilis vorhanden, es mit diesen probieren und den Tipp, die Kräuter im Mörser zu zerkleinern auf jeden Fall auch umsetzen. Werde das Rezept nächste Woche ausprobieren. Schönen Gruß Steffi

24.07.2009 12:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi Claus_Peter, die Anzahl der Chilies ist natürlich variierbar - ich habs auch schon mit mehr gemacht, da ich es sowieso gerne sehr pikant mag. Z.Zt. ernte ich die Dinger im eigenen Garten. Hab sehr scharfe bis weniger scharfe, und sogar auch scharfe Paprikas. LG fleur

05.09.2008 13:13
Antworten
Claus_Peter

.....nun mein lieber Peter, scharf ok. aber eine Schärfe die nicht nur bekömmlich sondern auch schnell wieder vergeht, danach muß man einfach weiter...mampfen...mmmmh....lecker....ich könnt schon wieder! Danke nochmals für Deine Rezept-Tüftelleien! Gruß C_Peter

04.09.2008 13:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Claus-Peter, Hallo Heinz, vielen Dank für Euren Zuspruch. Ich freue mich sehr, daß es Euch bekommen ist. Ganz schön scharf die Eier? oder ? Wünsche Euch alles Gute BG fleur

31.08.2008 23:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe das Rezept Freitag entdeckt, war neugierig und habe es sofort nachgemacht. Heute habe ich das Ergebnis getestet und bin begeistert. Ein Super-Snack beim Bier bzw. bei der Skatrunde.

31.08.2008 14:14
Antworten
Claus_Peter

Achtung Stammtische! (auch Frauen) Ausprobieren: Echt super scharfe leckerer nebenbei Nascherei, warum denn immer Salzstangen! Das ist der Kalo-arme Renner für den Abend mit Freunden. Das Speichern wert (habe ich schon!)

20.08.2008 17:08
Antworten