Appeltaart


Rezept speichern  Speichern

nach niederländischem Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 02.08.2008 4280 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
175 g Butter, kalte
150 g Zucker
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

1 kg Äpfel, säuerliche, (z. B. Boskoop)
50 g Zucker
100 g Rosinen
3 TL Zimt
3 TL Zitronensaft
etwas Fett für die Form
1 Ei(er), verquirlt

Nährwerte pro Portion

kcal
4280
Eiweiß
52,07 g
Fett
172,71 g
Kohlenhydr.
636,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zunächst die Zutaten für den Teig in eine große Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend den Teig in Frischhaltefolie verpackt im Kühlschrank ruhen lasen.

Währenddessen die Rosinen in etwas warmem Wasser ca. 10 Minuten quellen lassen. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Stücke in grobe Würfel zerschneiden. Alle Zutaten für die Füllung gut durchmischen.

Mit 2/3 des Teiges eine vorher gefettete Springform auskleiden und die Füllung hineingeben. Den restlichen Teig zu dünnen Röllchen formen und ein Gitter auf dem Kuchen formen. Etwa eine Stunde bei 180° backen.

Tipp: Für einen schönen Glanz das Teiggitter mit etwas verquirltem Ei bestreichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bananentamtam

Ganz hervorragend! Schmeckt wie in Holland....!!! Backe sie so nun schon seit langem ( aber ohne Rosinen)....daher hier jetzt endlich mal das verdiente Lob!

01.09.2019 11:25
Antworten
gabyzy

Hallo binane, habe dein tolles Rezept mit Rumrosinen (30 Min. in Jamaikarum eingeweicht), 60 g Mandelstiften, und 60 g kleinen Marzipanstückchen zu einer "Weihnachtsgeld-Appeltaart" gemacht - kam bei unseren Freunden sehr gut an. Liebe Grüße aus Österreich

19.11.2017 12:37
Antworten
clint

Hallo birnane, ich habe die Appeltaart letztens in Roermond zum ersten mal gegessen und danach dein Rezept ausprobiert. Ich kann mich mavel006 nur anschließen. Sehr lecker wie in Holland. Gruss Clint

29.07.2014 21:44
Antworten
mavel006

Sehr lekker- wie in Holland! Schon öfers gemacht, immer größtes lob bekommen!

11.08.2012 22:48
Antworten
Hidaka

Ganz klasse! :D Ich hab's schon mehrfach nachgebacken und bin von Anfang an begeistert gewesen - allerdings hatte ich beim ersten Mal Probleme mit der Konsistenz des Teiges, der war sehr klebrig...irgendwas muss ich da falsch gemacht haben, denke ich. Aber mittlerweile klappt alles problemlos und trifft genau meinen Geschmack - und den meiner Mutter, die ziemlich begeistert war, als ich mal für sie gebacken habe :)

30.05.2011 23:27
Antworten
Soulkeeper

Vielen, vielen Dank für dieses Rezept. Ich war diese Woche in Holland und habe mehrfach eine Appeltaart gegessen. Und als ich zu Hause war, wollte ich unbedingt ein Rezept, das mir diesen Genuss nochmal verschafft. Da war dieses hier perfekt! Deshalb auch 5 Sternchen von mir. LG, Nils

19.09.2009 23:20
Antworten
gilly

Hallo birnane, Ich würde das Rezept gerne am Wochenende ausprobieren. Wie lange muss der Teig im Kühlschrank ruhen? Es wäre sehr nett, wenn Du antworten würdest. Danke

07.08.2008 09:49
Antworten
birnane

Gerade so lange bis du mit den anderen Vorbereitungen fertig bist. Der Teig sollte schoen kalt sein damit er nicht klebt und sich besser verarbeiten laesst.

07.08.2008 10:42
Antworten
gilly

Hallo birnane, danke für Deine prompte Antwort. Das geantworte wird, ist wohl, wie ich festgestellt habe, nicht die Regel. Ich habe schon viele Rückfragen zu den Rezepten gelesen die unbeantwortet blieben, deshalb nochmals danke. Gruss Gilly

07.08.2008 10:58
Antworten
zechermarcus

Habe die Taart gerade aus dem Ofen herausgeholt......duftet alles sehr lecker und schmeckt auch so. Und vor allem sehr einfach nachzumachen. Vielen dank fürs Rezept

03.08.2008 14:31
Antworten