Bewertung
(12) Ø4,36
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.07.2008
gespeichert: 988 (1)*
gedruckt: 22.091 (27)*
verschickt: 61 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.02.2008
30 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

10  Gurke(n) (Bauerngurken)
1 Stück(e) Meerrettich, frisch geschält oder aus dem Glas
5 Stiel/e Dill, mit Stängeln verwenden
Lorbeerblätter
1 EL Senfkörner
5 Zehe/n Knoblauch
3 EL, gestr. Salz, pro 1 Liter Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Min. Ruhezeit: ca. 3 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Dieses Rezept habe ich vor 20 Jahren in der DDR bekommen. Man nimmt soviel, wie man hat und - oder soviel wie man denkt.

Man muss allerdings abmessen, wie viel Wasser für den Tontopf benötigt wird und entsprechend Salz zufügen. Das Wasser mit dem Salz abkochen und abkühlen lassen.

Die Gurken 12 Stunden in Wasser einlegen, damit die Bitterstoffe rausziehen. Danach gut abbürsten und zusammen mit den anderen Zutaten in einen Tontopf schichten und mit dem abgekühlten Salzwasser übergießen. Beschweren, damit die Gurken unter Wasser bleiben.

3 - 4 Tage mindestens ruhen lassen, die ersten fangen an zu schmecken. Die Gurken werden nach und nach glasig, dann erst schmecken sie richtig gut. Das Wasser wird milchig und oben drauf bildet sich ein weißlicher Belag, das ist nichts Schlechtes. Abspülen und genießen.