Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Frühstück
Vegan
Snack
Süßspeise
Dessert
Kinder
Mikrowelle
Geheimrezept
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Blitzschnelle süße Kokos - Polenta

aus der Mikrowelle

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 31.07.2008 1062 kcal



Zutaten

für
200 ml Kokosmilch
100 ml Wasser
75 g Maisgrieß, fein
3 TL Zucker oder entsprechende Menge Süßstoff
n. B. Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
1062
Eiweiß
16,14 g
Fett
76,43 g
Kohlenhydr.
78,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Kokosmilch und Wasser in einer mikrowellengeeigneten Schüssel mischen. Polenta und den Zucker oder Süßstoff ca. 1 Minuten lang einrühren. In der Mikrowelle bei voller Leistung in ca. 2 - 3 Minuten zum Kochen bringen.

Vorsichtig(!) mit einem Topflappen die Schüssel heraus nehmen und alles ca. 2 Minuten gut verrühren, bis die Polenta andickt. Je nachdem, welche Konsistenz erwünscht ist, kann noch zusätzlich Milch oder Wasser eingerührt werden. Wer will, kann noch Kokosflocken darüber streuen.

Dieses süße Gericht eignet sich gut als kleiner Snack, ist ideal für den kleinen Hunger zwischendurch und hilft beim Heißhunger auf Süßes.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Der_Loui

lecker, auch wenn ich es klassisch gekocht habe statt Mikrowelle

26.02.2020 19:03
Antworten
mlthiel

Wie viel Kalorien haben 100g

01.11.2018 11:00
Antworten
Krisslibaer

Super, super Lecker!!! Und wirklich in 5 Minuten fertig. Danke fürs Klasse Rezept!

30.09.2018 18:18
Antworten
Chaosch

Habe die Polenta genau nach Rezept zubereitet. Ist super gelungen und sehr lecker *****

10.10.2017 19:26
Antworten
Spirale

Hallo, ich habe das genauso zubereitet wie beschrieben. Hat einwandfrei geklappt. Das gabs bei mir heute zum Frühstück. Sehr lecker. Aber von wegen kleiner Snack, kleiner Hunger. Das hat unheimlich satt gemacht. Und lange. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

08.04.2016 02:26
Antworten
bplus

Den Brei gabs heute zum Frühstück und es hat lecker geschmeckt, ist mal was anderes, war schnell zubereitet und sättigt gut. Hatte auch keinerlei Probleme mit Klümpchen. LG Bplus

25.10.2009 10:58
Antworten
muuda

Hallo Elanda, das hört sich ja ganz gut an, aber es funktioniert nicht. Wenn ich schon mal das Umrühren während der Garzeit vergesse, dann helfen mir weder Schneebesen, Gabel oder gar Mixer gegen die Klümpchen. Hab ich alles schon probiert.Die bekomme ich nicht raus. Der Grieß und der Zucker setzen sich ziemlich schnell am Schüsselboden ab, egal, wie lang man vorher gerührt hat und das Ergebnis ist dann ein dicker großer fester Klumpen Grieß. lg muuda

09.01.2009 11:52
Antworten
elanda

Hallo, also ich rühre am Anfang bis mindestens der Zucker darin aufgelöst ist. Ich weiss auch nicht wieso es bei dir nicht geht. Ich nehme die Schüssel zwischendurch nie raus. Vielleicht nimmst du im Verhältnis zu wenig Flüssigkeit. Bei wieviel Watt und wie lange kochst du den Brei? Meine Mikro ist glaube ich ziemlich Leistungsstark und der Brei ist nicht lange darin. Vielleicht liegts daran, dass der Brei bei mir gar keine Zeit hat gross zu quellen bis die Flüssigkeit kocht???? Glg

09.01.2009 13:09
Antworten
muuda

Hallo Elanda, wie schaffst du es bei der Zubereitung, dass es keine Klümpchen gibt? Ich mache Grießbrei - ob nun mit Weizen oder Mais - auch immer in der Mikrowelle. Ich erhitze allerdings erst die Milch mit dem Zucker und rühre dann den Grieß ein. Zwischendurch so jede halbe bis eine Minute nehm ich die Schüssel dann wieder raus und rühre kräftig durch. Wenn ich das vergesse, setzt sich der Grieß unten am Schüsselboden ab, wird fest und beim Rühren hast du die dicksten Klumpen drin. Verrate mir bitte deinen Trick, wie du es ohne zwischendrin umrühren schaffst. lg muuda

08.01.2009 14:43
Antworten
elanda

Hallo, genau so wie ich es beschrieben habe. Zuerst mit der GANZEN kalten / lauwarmen Flüssigkeit verrühren. Dann in die Mikro, kochen und direkt beim rausnehmen kräftig mit der Gabel rühren. Da ist der Griess noch nicht ganz gequollen und es wird dann sehr fest. Dabei gebe ich meistens aber noch mehr Flüssigkeit dazu. Sollte es Klümpchen geben, verdrücke ich die einfach mit der Gabel, aber eigentlich wird alles schön cremig... Was ist wenn du mehr Flüssigkeit nimmst und am Anfang gut umrührst und es einige Minuten stehen lässt? Dann bevor die Schüssel in die Mikro kommt nochmals umrührst? Glg

08.01.2009 15:56
Antworten