Chinasuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.05.2001



Zutaten

für
175 g Möhre(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Stange/n Porree
1 kl. Dose/n Bambussprosse(n)
100 g Mungobohnenkeimlinge (Mungobohnensprossen)
250 g Schweinefilet(s)
4 TL Teriyakisauce
2 EL Öl
1 Liter Hühnerbrühe
2 EL Speisestärke
etwas Wasser
Salz
Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Möhren schälen und in Stifte schneiden. Paprika und Porree putzen, in kleine Stücke schneiden. Die Bambussprossen abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Mungobohnensprossen waschen.

Fleisch in schmale Streifen schneiden und in 2 EL Teriyakisoße marinieren.

Öl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Gemüse zufügen und andünsten. Mit restlicher Teriyakisoße und Hühnerbrühe ablöschen, aufkochen lassen. Speisestärke in etwas Wasser glattrühren. In die Suppe einrühren und nochmals aufkochen lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Klodi

Tolles Rezept! Ich nehme statt der Teriyakkisoße immer 3-4 EL Hoisinsoße. Das ist eine dicke, dunkle Soße, die süßlich schmeckt und auf Basis von gesalzener Sojabohnenpaste hergestellt wird. Gibt es im Asia-Shop.

17.11.2004 21:16
Antworten
Dicke13

war sehr lecker. kam bei allen gästen sehr gut an.ich hab sie mit dunklerem soßenbinder angedickt, wurd so schön dunkel, wie man sie kennt. es ist nicht die süß-saure Suppe, die man vom Chinesen kennt, schmeckt so ein bissel wie Chop Suey. hab auch noch ein bißchen sojasoße zwischen gemacht.

01.02.2004 19:31
Antworten
Gooner

Ist das eine sog. "süß-saure" Suppe, die man oft beim Chinesen bekommt? Die ist ja etwas dickflüssig, sollte man die Suppe vielleicht mit Stärke binden? LG

12.01.2004 12:00
Antworten
Micke

Superlecker!!! Habe die Suppe als Vorsuppe vor einem Hauptgericht aus dem Wok gemacht. Meine Gäste waren begeistert. Statt der Teriyakkisauce habe ich jedoch indonesische Sojasauce verwendet. War auch sehr lecker Gruß Micke

28.02.2002 20:19
Antworten