Käsekuchen


Rezept speichern  Speichern

dafür wird man geheiratet

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.07.2008



Zutaten

für
50 g Zucker
100 g Butter
100 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Eigelb
500 g Magerquark
150 g Zucker
3 TL Vanillezucker
1 TL Zitronenschale oder Zitronenaroma
1 TL, gehäuft Mehl
1 TL, gehäuft Speisestärke
7 Eigelb
7 Eiweiß
50 g Zucker
50 g Butter, zerlassen
125 g Rosinen, evtl. in Rum eingelegt, können auch weggelassen werden
1 Glas Sauerkirschen, evtl.
n. B. Speisestärke, evtl.
n. B. Zucker, evtl.
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zucker, Butter, Mehl und Speisestärke mit dem Eigelb in eine Schüssel geben und zu einem Knetteig verarbeiten. Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) damit auslegen. Den Kuchen bei 160 Grad Umluft knusprig backen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die Eiweiße steif schlagen und 50 g Zucker dabei einrieseln lassen. In einer anderen Schüssel Quark, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale oder flüssiges Zitronenaroma mit dem Mehl, der Speisestärke und den Eigelben verrühren. Nach Geschmack die Rosinen ebenfalls unterrühren. Das steif geschlagene Eiweiß mit der flüssigen Butter vorsichtig unterheben. Die Quarkmasse auf den vorgebackenen Boden verteilen.

Den Kuchen bei 180 Grad (Umluft 165 Grad) zuerst 20 Minuten backen. Nach der Backzeit den Kuchen rausnehmen und mit einem Messer vorsichtig zwischen Backformrand und Füllung entlangfahren. Knapp 5 Minuten ruhen lassen und weitere 20 Minuten backen.

Variante: 1 Glas Sauerkirschen zu Kompott kochen (mit Zucker und Speisestärke) und auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Anschließend die Quarkmasse (ohne Rosinen) drauf streichen und wie beschrieben backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sahne-schnitte

Hmmm - ein feiner Kaesekuchen, besonders die Zitronennote ist toll. Der Kuchen hat eine lockere Konsistenz und faellt (im Vergleich zu anderen Kaesekuchen :) nur wenig zusammen - vielleicht weil dem Boden nur 500g statt der ueblichen 750g Quark "aufgelastet" werden? :) Aufgrund der Zutaten ist der Kuchen aber auch sehr gehaltvoll - ich habe 2 Eier und 50g Zucker weniger genommen - das Ergebnis schmeckt wunderbar. Beim Vorbacken des Bodens lohnt es sich darauf zu achten, dass der Teig gut durchgebacken ist - meiner war nach 15min noch recht weich. Auch den Kuchen habe ich 10min laenger im Ofen gelassen - aber das kann ja auch an meinem Ofen liegen :) Vielen Dank fuer das schoene, einfache Rezept - Foto ist unterwegs. LG von der sahne-schnitte

22.07.2011 12:05
Antworten
Nanuuk

Moin Moin! "Dafür wird man geheiratet"? Na wenn das wirklcih funkrioniert backe ich morgen einen Kuchen nach diesem Rezept. Liebe GRüße, Nanuuk

01.08.2008 08:19
Antworten