Deutschland
einfach
Europa
Festlich
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Schnell
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Königinpastetchen mit Hähnchenragout

als Vorspeise oder kleines Hauptgericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 29.07.2008



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrustfilet(s) und 12 Blätterteigpastetchen
500 ml Hühnerbrühe oder Rinderbrühe
300 g Champignons, braune
1 Glas Spargel
3 EL Butter
2 EL Mehl
200 ml Cremefine
n. B. Käse, geriebener
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, mild und scharf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Brühe aufkochen lassen und das Fleisch dazu geben. Zugedeckt bei schwacher Hitze in ca. 10 Minuten gar ziehen lassen. Die Pilze und den Spargel klein schneiden.

1 EL Butter erhitzen und die Pilze darin anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen. Das Fleisch aus der Brühe nehmen und etwas abkühlen lassen, dann in kleine Stückchen schneiden.

2 EL Butter in das Bratfett der Pilze geben, mit 2 EL Mehl bestäuben und anschwitzen. Mit ca. 2/3 der Brühe und mit der Cremefine auffüllen und ein paar Minuten köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Fleisch, Spargel und Pilze dazu geben und heiß werden lassen.

In der Zwischenzeit die Deckel der Pastetchen abschneiden, Deckel und Pastetchen nach Packungsanleitung im Ofen aufbacken.

Das Ragout in die Pastetchen füllen, nach Belieben Käse darauf streuen und nochmals ein paar Minuten im Ofen überbacken, oder ohne Käse anrichten. Die Deckel auf die gefüllten Pasteten legen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Woblitz

Erinnert mich sehr an Hühnerfrikasee. Ich gab noch etwas Worcestersauce u. Zitronensaft in die Sauce. War sehr lecker.

04.12.2014 07:17
Antworten