Braten
Dips
Fleisch
Frucht
Geheimrezept
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lamm oder Ziege
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Winter
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lammfilet mit Linguine und Dattelpesto

Ein unglaubliches Geschmackserlebnis!

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 29.07.2008 890 kcal



Zutaten

für
1 Knoblauchzehe(n)
60 g Pinienkerne
125 ml Gemüsebrühe
5 EL Olivenöl
1 EL Parmesan, frisch gerieben (n. B. gerne mehr)
1 EL Oregano, frisch gehackt
2 EL Petersilie, glatte, frisch gehackt
6 Dattel(n)
8 Blätter Radicchio
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
Paprikapulver, edelsüß
½ TL Kreuzkümmel, frisch gemahlen
500 g Linguine
500 g Lammfilet(s)

Nährwerte pro Portion

kcal
890
Eiweiß
55,74 g
Fett
28,95 g
Kohlenhydr.
100,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Für den Dattelpesto den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten, danach sofort aus der Pfanne nehmen und fein hacken. Knoblauch und Pinienkerne mit Gemüsebrühe, 3 EL Olivenöl, Parmesan, Oregano und Petersilie verrühren. Die Datteln entkernen, grob hacken und unter den Pesto geben. Den Pesto mit Salz, Paprika und Kreuzkümmel kräftig abschmecken.

Die Linguine nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Die Radicchioblätter abbrausen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden.

Das Lammfilet salzen und pfeffern und im restlichen Olivenöl ca. 4 - 5 Minuten von allen Seiten braten.

Die Linguine abgießen, abtropfen lassen und in einer Schüssel mit dem Radicchio und dem Pesto vermengen. Das Lammfilet in Scheiben schneiden und auf den Nudeln anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Conniomi

Hallo Brathexe, dein Pesto hört sich gut an. Kann man das auch auf Vorrat machen? Oder anders gefragt: wie lange hält sich das Pesto?

18.03.2019 11:40
Antworten
Kate1704

Wow! Dieses Pesto ist super! Lecker! Und in Zusammenspiel mit einem Lammlachs ein echter Hit. Ich habe nur den Radicchio (wat de Bur nich kennt...) durch Rucola ersetzt. Das Pesto war mir ein bisschen zu fest geworden, das war aber mit 2 EL Nudelwasser erledigt. Sehr sehr gut! Das Rezept hat einen dauerhaften Platz im Kochbuch ergattert!

10.02.2019 20:57
Antworten
CBR-Lutzi

Liebe Brathexe, nicht zuviel versprochen. Echt ein Geschmackserlebnis. Ich hatte alles vorrätig außer Radicchio, den habe ich durch Chicoree ersetzt. Werde ich sicher mit Radicchio noch einmal kochen. Ganz lieben Dank für dieses tolle Rezept!!!

13.11.2018 09:41
Antworten
bellaroma

Hallo, ich habe das Pesto gestern ausprobiert, habe allerdings nur eine Dattel genommen und dafür etwas Chili, beim ersten probieren war ich etwas irritiert über den Geschmack, aber es schmeckt unglaublich lecker, die Aromen harmonieren sehr gut und das Kreuzkümmel sorgt für das gewisse etwas. Hmmmmmmmmmmm Leider kann ich Dir nur 5* geben, das Pesto hätte mehr verdient,..... Lg bellaroma

11.11.2016 09:20
Antworten
buecherkruemel

Das Rezept im Magazin gefunden und ausprobiert. Männe war so begeisert, dass er es am liebsten direkt nochmal gekocht hätte. :) Ich fand es auch toll -selbst wenn ich den Radicchio raussortieren musste - den find ich gruselig. Also für mich demnächst eine andere Salatbeilage. Aber ein wirklich tolles Rezept. Vielen Dank dafür. Bild folgt

15.10.2016 17:19
Antworten
sada

Mjam! Das war in der Tat sehr lecker, wenngleich ich ein bisschen was verändert habe.... Mehr Datteln, 2 Pflaumen dazu, eine halbe rote Zwiebel, etwas Zimt und anstatt Radicchio gab es Rucola. Außerdem hab ich das Pesto doch etwas warm gemacht Es war wirklich ein Geschmackserlebnis, meine Gäste und ich selbst ;-) waren begeistert!

04.11.2012 10:07
Antworten
niyra

Dieses Rezept ist einfach köstlich. Ich habe den Radicchio weggelassen, da ich im Supermarkt um die Ecke keinen fand, aber es war trotzdem sehr sehr lecker. Das Pesto kann ich mir für Vegetarier auch ohne Lamm vorstellen.

20.03.2011 20:34
Antworten
sokrue

Hallo! Wir hatten dieses Gericht gerade zum Mittagessen und fanden es extrem lecker! Ich hatte allerdings ein großes Problem mit der Temperatur des Essens: es war sehr schnell kalt, da man ja ein kaltes Pesto und kalten Radiccio unterrührt. Also: Teller sollten unbedingt vorgewärmt werden! Außerdem nehme ich beim nächsten mal weniger Radiccio (hatte mehr genommen, als im Rezept angegeben). Die Pestomenge hingegen hatte ich verdoppelt und fand das auch gut so. Ich habe übrigens mit getrockneten Datteln und mit getrockneten Kräutern gearbeitet, was dem Geschmack keinerlei Abbruch tat. Schmecken tut's einfach spitze (sogar kalt!)! sokrue

27.02.2011 13:19
Antworten
Alexandra

Hallo, hmmm.... das war wirklich sehr gut! Das Dattel-Pesto schmeckt sehr aromatisch und harmoniert wunderbar mit dem Lamm (ich habe Lammlachs genommen). Tolles Rezept! Da ich keinen Radicchio hatte, habe ich den (Kopf)Salat lieber "extra" serviert. Ich könnte mir auch Ruccola mit den Nudeln vermengt gut dazu vorstellen! Danke für das Rezept sagt, Lexi

09.12.2009 10:38
Antworten
kaktus1709

Hallo! Als Dattelfan musste ich dieses Rezept unbedingt probieren. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist super lecker. Dafür gibts von mir volle *****Punkte! Absolut empfehlenswert. LG kaktus1709

04.02.2009 12:54
Antworten