Bewertung
(246) Ø4,28
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
246 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.12.2018
gespeichert: 5.922 (5)*
gedruckt: 44.944 (149)*
verschickt: 276 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
39 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Eigelb
Ei(er)
2 EL Olivenöl
  Salz
400 g Mehl, ca.

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für einen Nudelteig rechnet man pro Person ein Eigelb + das Vollei, die Menge an Mehl hängt vom Mehltyp sowie der Größe der Eier ab und variiert deshalb immer leicht.

Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben und in der Mitte ein Mulde schaffen, die Eier hinein geben, Salz und Öl hinzufügen. Nun werden die Zutaten mithilfe einer Gabel vermischt und dabei immer ein bisschen vom Mehl mit eingearbeitet. Hat die Masse eine knetbare Konsistenz erreicht, kann mit den Händen auf der bemehlten Arbeitsfläche weitergearbeitet werden. Der Teig sollte so lange geknetet werden, bis er elastisch ist, eine glänzende Oberfläche hat und nicht mehr klebt (ca. 10 min).
Ist diese Konsistenz erreicht, wird der Teig zu einem Ball geformt und in Frischhaltefolie gewickelt. Er sollte so ca. 30 min bei Zimmertemperatur ruhen.

Den Teig zur Weiterarbeitung nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und den Teigball mit der flachen Hand etwas breit drücken. Anschließend mit einem Nudelholz immer von der Mitte nach außen flach ausrollen. Aus diesem Grundteig lassen sich nun die verschiedensten Nudelsorten herstellen, z.B. Lasagneblätter. Dafür den ausgerollten Teig der Länge nach mehrmals einschlagen und in ca. 10 cm breite Stücke schneiden. Werden die einzelnen Stücke wieder „entfaltet“, können diese je nach gewünschter Größe nochmals in der Mitte geteilt werden und erhalten so ihre rechteckige Form.

Für eine Lasagne werden die Nudelblätter immer vorgekocht. Dafür die Blätter (nicht zu viele auf einmal, da diese, sind sie zu beengt, aneinander kleben können) in einem großen Topf mit reichlich Salzwasser 1 - 2 min. kochen und anschließend zum Abtropfen auf ein Tuch legen. Gutes Gelingen!
Nudeln ganz einfach selbst gemacht
Von: Carsten Dorhs, Länge: 17:32 Minuten