Fleisch
Hauptspeise
Rind
Schnell
einfach
Schwein
Braten
Snack
Studentenküche
Gluten
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Die perfekte Frikadelle

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.12.2018 316 kcal



Zutaten

für
300 g Hackfleisch, gemischt
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Pinienkerne
1 Ei(er)
1 TL Senf
½ Brötchen, altbackenes (in Wasser eingeweicht)
2 Stange/n Petersilie
Salz und Pfeffer
Butterschmalz

Nährwerte pro Portion

kcal
316
Eiweiß
17,61 g
Fett
25,64 g
Kohlenhydr.
4,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Petersilie klein schneiden. Knoblauch klein schneiden. Hackfleisch in eine Schüssel geben. Das gut ausgedrückte Brötchen, Ei, Knoblauch, Pinienkerne, Senf, Petersilie, Salz und Pfeffer zufügen und vermengen. Noch einmal abschmecken.

In vier Portionen aufteilen und diese mit feuchten Händen formen. In einer Pfanne mit Butterschmalz langsam auf beiden Seiten braun braten.

Tipp:
Dies ist Carstens „perfekte Frikadelle“ – natürlich können Sie die Frikadellen nach Ihrem Geschmack auch mit Zwiebeln und Speck, anderen Gewürzen und Kräutern sowie Paniermehl oder Haferflocken statt dem eingeweichten Brötchen variieren und so Ihre eigene „perfekte Frikadelle“ kreieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lohmueller1807

absolut grossartig - toll erklaert - tolles video

11.01.2020 09:08
Antworten
SessM

Hallo Chefkoch / Carsten, sehr lecker die perfekte Frikadelle und dafür von mir verdient die volle Punktzahl und danke für das schöne Rezept. Ein Foto folgt dann auch noch davon. Lieben Gruß SessM

13.11.2019 17:17
Antworten
cathy2604

Ich habe heute deine Frikadellen nachgelockt wirklich gelungen Ich bin kein kochkünstler

20.05.2018 12:10
Antworten
käsespätzle

Hallo, in meine perfekte Frikadelle kommen noch Zwiebeln, die vorher noch in der Pfanne waren. Mit den Pinienkernen ist das mal etwas anderes. Die kommen aber nicht jedes Mal dazu. LG käsespätzle

02.09.2015 07:45
Antworten
Mechtold_M

Genau so wird es gemacht. Vogelfutter lasse ich raus. Ich gebe immer noch etwas geriebene Muskatnuß hinzu. Wenn meine Frikadellen geformt sind wälze ich sie noch einmal in Paniermehl. So werden sie auch schon Cross. Die Garzeit ist mit 6 Minuten etwas knapp bemessen.

13.03.2015 11:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich finde die Bezeichnung Perfekte Frikadelle ziemlich überheblich ... Frikadellen mit halb und halb hauen nach meiner Erfahrung überhaupt nicht hin. Weil die Dinger nicht fest werden wenn halb und halb verwendet wird. Oder verwendest du ein Bindemittel, z.B. Saucenbinder? Falls ja, welches? Und Körner kommen in meine Fleischfrikadellen sowiso nicht rein ... Weil ich kein Vogelfutter mag. lg Bazong

29.03.2009 18:25
Antworten
Chefkoch_Mandy

Hallo Bazong, wenn du dir das Video http://www.chefkoch.de/video_anzeige.php?vid=120 anschaust und den passenden Artikel http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/1055,0/Chefkoch/Frikadellen-selbst-machen.html zu diesem Rezept liest, wirst du feststellen, dass dies nicht deine perfekte Frikadelle sein muss, sondern nur eine Variante von vielen ist. Jeder macht sie nun einmal anders, dies ist Carsten Dorhs Version seiner "perfekten Frikadelle". Viele Grüße, Mandy Scheffel / chefkoch.de

30.03.2009 10:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

...und ich hatte mir alles rausgelegt, um die Frikadellen auch so zu machen, dazu noch Kumin als weiteres Gewürz - und dann die Pinienkerne vergessen! - und die Frikadellen waren so lecker wie noch nie...! Fotos kommen auch noch...

29.03.2009 13:20
Antworten
Ribara

Und ich werde es mit Sonnenblumenkernen versuchen, die habe ich noch. Habe es schon einmal mit grob gehackten Walnusskernen serviert bekomen. Erst war ich skeptisch, aber es war lecker. LG Ribara

24.03.2009 17:55
Antworten
Jerchen

Rafiniert mit Pinienkernen. Ich werde sie testen! LG Jerchen

24.03.2009 17:14
Antworten