Dünsten
Fisch
Hauptspeise
Herbst
Pilze
fettarm
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fischröllchen mit Pilzfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. pfiffig 02.03.2003 220 kcal



Zutaten

für
400 g Pilze, gemischt
1 TL Butter, zum Braten
1 Ei(er), frisch, verklopft
Salz
Pfeffer
100 g Rucola
600 g Fischfilet(s), z.B. Flunder, Rotzunge
1 Prise(n) Salz
½ dl Wein, weiß
½ dl Gemüsebrühe
3 EL Paniermehl
Butter, in Flöckchen
1 TL Butter, zum Braten
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Ca. 100 g kleine Pilze beiseite legen. Rest fein hacken, in einer beschichteten Bratpfanne in der warmen Bratbutter andämpfen, bis die entstandene Flüssigkeit vollständig eingekocht ist. Das Ei beigeben, rühren, bis die Masse leicht fest ist, würzen, herausnehmen und in einer Schüssel auskühlen lassen. 1/3 des Rucola fein hacken, darunter mischen.
Die Fischfilets mit der Hautseite nach oben auslegen, würzen. Die Füllung darauf verteilen und leicht andrücken. Die Filets aufrollen, in die vorbereitete Form legen, Bouillon und Wein dazugießen. Das Paniermehl und die Butterflöckli auf den Röllchen verteilen. Die Form mit Alufolie bedecken.
10 Minuten in der Mitte des auf 230 Grad vorgeheizten Ofens dämpfen. Alufolie entfernen, ca. 5 Minuten gratinieren.
In der Zwischenzeit die beiseite gelegten Pilze evtl. halbieren, in der warmen Butter dämpfen und würzen.
Die Fischröllchen mit den Pilzen anrichten und mit dem restlichen Rucola garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heyla

Habe es heute mit Forellenfilet gemacht. Ist superleicht zuzubereiten und es hat seeehr gut geschmeckt. VG heyla

21.11.2005 01:27
Antworten