Scaloppine al limone


Rezept speichern  Speichern

Kalbsschnitzel mit Zitronensauce

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.07.2008



Zutaten

für
8 Kalbsschnitzel, dünne à 80 g
1 Zitrone(n), unbehandelt, Saft und abgeriebene Schale
6 EL Olivenöl
500 g Brokkoli
2 EL Pinienkerne
30 g Parmesan oder mehr
2 Knoblauchzehe(n)
50 g Butter
4 EL Wermut (z. B. Martini d´Oro)
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
1 Prise(n) Zucker
10 Blätter Salbei, frischer
1 Baguette(s), frisches

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Schnitzel waschen und trocken tupfen. Zitronensaft, Zitronenschale, 2 EL Olivenöl und die Salbeiblätter miteinander verrühren und über die Schnitzel geben. Zugedeckt 2 Stunden marinieren lassen.

Die Brokkoliröschen in etwas Salzwasser bissfest garen. Währenddessen die Pinienkerne ohne Fett in einer beschichteten Pfanne leicht bräunen, danach sofort aus der Pfanne nehmen. Den Parmesankäse in Späne raspeln. Die Knoblauchzehen abziehen und in feine Scheiben schneiden.
Den Brokkoli auf einem Sieb abtropfen lassen.

In einem Topf 30 g Butter und 2 EL Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin kurz anbraten. Den Brokkoli dazu geben und ca. 5 Minuten darin schwenken.

Die Schnitzel aus der Marinade nehmen (Marinade aufbewahren) und im restlichen Olivenöl von jeder Seite ca. 2 Minuten braten, danach salzen und pfeffern, aus der Pfanne nehmen und mit Alufolie abdecken.

Die Marinade und den Wermut ins Bratfett geben, aufkochen lassen und mit der restlichen Butter aufmontieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und die Schnitzel wieder in die Pfanne geben. Bei kleiner Hitze die Schnitzel erwärmen.

Den Brokkoli mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Pinienkernen und den Parmesanspänen bestreuen. Die Schnitzel mit dem Brokkoli anrichten, dazu frisches Baguette reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

moneypenny1203

richtig lecker und herrlich zitronig. War echt sehr lecker.

22.08.2016 13:36
Antworten
Genuß13

habe mich von Deinem Rezept inspirieren lassen- ich wollte gestern ohnehin kleine Hähnchenfiletsteaks mit Salbeispaghetti und frischem Blattsalat machen- und habe das Huhn genau wie deine Kalbsschnitzelchen mariniert und zubereitet- das hatte ich bisher noch nicht gemacht. Das Ergebnis war toll- dankeschön dafür; trotz der gleichen Zutaten hat das marinierte Fleisch einfach noch aromatischer geschmeckt. In Ermangelung von Broccholi gab´s wie geplant die Salbeispaghetti (und über die auch noch ein bisschen von der feinen Soße) und den Salat. Sehr feine Geschichte- beim nächsten Mal mit Kalbsschnitzelchen; hab gerade eben Broccholi gekauft- den gibt´s heute nach deinem Rezept- und der schmeckt, das weiß ich jetzt schon.

30.07.2013 10:05
Antworten
editasirod

Rezept mit neuen Kartoeffelchen hmmm lecker. Lg edita

30.07.2013 07:51
Antworten
aelin

Heute habe ich das Rezept endlich probiert. Bei meiner ganzen Familie ist es total gut angekommen. Habe es mit gebratenen Kartoffeln gemacht, da meine Kinder leider nicht so gerne grünes Gemüse essen. Hoffe, dass diese Phase bald vorüber ist... Vielen Dank für das schöne Rezept. Wird es bestimmt wieder bei uns geben! Liebe Grüsse Aelin

05.08.2012 22:33
Antworten