Asien
Gemüse
Krustentier oder Muscheln
Suppe
gebunden
Schnell
einfach
gekocht
Einlagen

Rezept speichern  Speichern

Karotten-Ingwer-Kokos-Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 199 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 27.07.2008



Zutaten

für
1 kleine Zwiebel(n), gewürfelte
500 g Karotte(n), in Scheiben geschnitten
1 Schuss Weißwein
100 ml Orangensaft
400 ml Gemüsebrühe
500 ml Kokosmilch
1 TL Ingwer, frisch geriebener
1 TL Honig
1 EL Currypulver
½ TL Currypaste
Olivenöl zum Anbraten
evtl. Salz
n. B. Shrimps, TK oder vorgegarte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die gewürfelte Zwiebel in heißem Olivenöl anbraten, danach die in dünne Scheiben geschnittenen Karotten dazugeben und kurz mitrösten. Currypulver und Honig hinzufügen. Kurz durchrühren und mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen. So lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verkocht ist. Danach den Orangensaft, den Ingwer und die Gemüsebrühe zufügen. Ca. 20-30 Minuten köcheln lassen, bis die Karotten weich sind. Dann die Kokosmilch und die Currypaste zufügen. Umrühren und noch kurz aufkochen lassen. Mit dem Pürierstab alles gut pürieren und - wenn nötig - mit Salz abschmecken.

Tipp: Wer es schärfer möchte, kann die Menge der Currypaste erhöhen. Aber Vorsicht – es wird dann sehr scharf!

Zum Anrichten entweder die tiefgekühlten Shrimps noch in der heißen Suppe aufgehen lassen und anrichten oder die vorgegarten Shrimps (nicht tiefgekühlt) in die Teller geben und die Suppe darauf füllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ymja

Super lecker.... da wir es scharf mögen, mussten rote Currypaste und Harissa herhalten. Die Süsse vorab mit der späteren Schärfe war genial. Dazu gab es gebratene Garnelenspiesse, die ich mit Chinagewürz bestreut habe. Leider hat das Hochladen des Fotos nicht geklappt 😕

26.01.2020 19:08
Antworten
gourmettine

Sehr schön ausgewogen, exotisch, feurig und fruchtig. VG Tiiine

19.11.2019 11:14
Antworten
pizza2

Eine sehr leckere Suppe.

28.05.2019 19:05
Antworten
Keksmonsterkatze

von uns volle fünf Punkte! schnell zubereitet und Sie schmeckt wirklich sehr lecker. wir haben nach dem ersten kochen nach originalrezept mal probiert wie es sich mit chili-flocken verträgt. perfekt :) :) vielen lieben dank für dieses tolle Rezept!

11.05.2019 14:52
Antworten
Siisssii

Sehr lecker. 👍🏻 Ich hab sie mit dem Thermomix für 2 Personen gemacht. Hab allerdings keinen Weißwein und keinen Orangensaft verwendet, da ich‘s nicht zuhause hatte. Zusätzlich hab ich noch ein bisschen Bärlauch und Kurkuma reingemischt :-) Diese Suppe kommt in meine Sammlung

13.04.2019 11:30
Antworten
funky83

Wir lieben diese Suppe! Kochen sie auch schon regelmäßig. bei uns kommt immer ein wenig mehr Currypaste rein, da wir es scharf mögen. Bisher haben wir immer die Gelbe genommen. Heute ist aber mal die Rote dran.

18.06.2010 15:40
Antworten
Cleo13

Diese Suppe gehört bei uns inzwischen zum Standard-Repertoire. Allerdings muss man mit der Currypaste (ich hatte übrigens grüne) SEHR vorsichtig sein, sonst spuckt man Feuer. LG Cleo

17.02.2010 13:17
Antworten
Idhreneth

rote Currypaste, die grüne is eher so für Fischgerichte ich habe noch Koreandergrün (auch paste) dran gemacht, eine große Kartoffel (viel bessere Konsitenz danach) und am Ende Petersilie. Ist ziemlich lecker geworden

06.01.2010 21:36
Antworten
emma_peal

welche Currypaste soll verwendet werden? es gibt rote, gelbe und grüne...

05.01.2010 15:23
Antworten
Faipou

Am besten rote oder gelbe.

22.10.2010 14:55
Antworten