Lockere Zitronenmuffins


Rezept speichern  Speichern

reicht für 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (320 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 27.07.2008 3776 kcal



Zutaten

für
175 g Butter, weiche
170 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
4 m.-große Ei(er)
2 Zitrone(n), unbehandelte
325 g Mehl
1 Pck. Backpulver
5 EL Milch
6 EL Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3776
Eiweiß
63,23 g
Fett
172,71 g
Kohlenhydr.
483,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die Butter mit 150 g Zucker, Vanillinzucker und Salz cremig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Die Schale von 1 Zitrone abreiben. Die Zitrone dann halbieren und den Saft auspressen. Zitronenschale und Zitronensaft in die Butter-Eier-Masse rühren. Mehl und Backpulver mischen. Dann abwechselnd mit der Milch kurz unter den Teig rühren. Die zwölf Mulden einer Muffinform mit Papierförmchen auslegen und jede Mulde zu 3/4 mit Teig füllen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C) etwa 25 – 30 Minuten backen. Die Muffins herausnehmen und ungefähr 1 Stunde auskühlen lassen.

Die übrige Zitrone halbieren. Eine Hälfte in unterschiedliche Spalten schneiden und in 20 g Zucker wälzen. Die andere Hälfte auspressen. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einem dünnen Guss verrühren und die Muffins damit überziehen. Mit den Zitronenspalten verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MadameStroganoff

Ich bin eigentlich keine große Muffinbäckerin und war ein bisschen skeptisch ob einiger Kommentare. Aber es hat wunderbar funktioniert, die Muffins sind schön aufgegangen und auch nach dem Backen nicht zusammen gefallen. Ich hab exakt 12 Muffins raus bekommen. Erst wollte ich noch weitere Förmchen füllen und hab den Teig aber letztendlich doch auf alle 12 verteilt mit der Befürchtung, dass was oben raus kommt. Es hat aber perfekt gepasst. Mach ich gern wieder. Foto folgt.

30.07.2021 18:03
Antworten
melanie10672

Ich habe gerade das Rezept getestet. Ich bin sehr zufrieden mit den Muffins!!! Sehr locker, richtig fluffing!!! Habe allerdings die doppelte Menge an Zitronensaft und - abrieb reingetan, weil wir es zitronig mögen.

30.07.2021 15:16
Antworten
harounian-a

Ich habe das Rezept inzwischen schon sehr oft gebacken und ein bisschen abgewandelt. Ich liebe es einfach! Vielen herzlichen Dank!

21.07.2021 12:30
Antworten
Freya40

Nein, nicht locker und fluffig, eher ganz schön kompakt. Geschmacklich aber gut - ich habe, da ich die Rezensionen vorher gelesen habe mehr Zitronensaft genommen und zusätzlich geriebene Zitronenschale dazugegeben.

06.07.2021 13:05
Antworten
Hobbybäckerin2711

Wenn sie nicht locker und fluffig, sondern ganz schön kompakt waren, hast du vermutlich den Teig mit dem Mehl drin zu lange gerührt. Das Mehl darf nur kurz und behutsam untergerührt werden, am besten von Hand mit einem gelochten Kochlöffel oder mit dem Handrührgerät auf langsamer Stufe. Wenn man da nämlich zu lange und/oder zu schnell rührt, mutiert der Kleber im Mehl zu Kleister, was das Gebäck fest und kompakt werden lässt.

24.08.2021 12:09
Antworten
Lionel31

Hallo, auf die Zitronenspalten habe ich verzichtet, aber dem Geschmack hat es nicht geschadet. Tolle fluffige Muffins, lecker zitronig - 5 Sterne. Danke für das tolle Rezept, Lionel

16.07.2010 23:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich hab sie vor 2std gebacken und sie sind richtig gut, sie riechen gut und sie schmecken gut. :D innen schön fluffig. Richtig perfekt. Merci beaucoup. :D

21.02.2010 22:01
Antworten
Sanela82

das ist ein wirklich schnelles und einfaches rezept. ich denke das ist mir gut gelungen und schmecken tut es auch super gut, richtige zitronen-muffins. lade das bild gleich hoch. danke schön gruss sanela

26.12.2009 20:25
Antworten
SpottedDrum

Hallo, eben hab ich den ersten Muffin verputzt *schmatz* sehr lecker und sehr zitronig. Da ich eine sehr große Zitrone hatte, habe ich auch auf die Milch verzichtet, der Saft reichte vollkommen aus. Leider hatte ich auch nur diese eine, so dass ich auf die Verzierung verzichtet musste - aber das macht gar nichts ;-) LG SpottedDrum

22.02.2009 16:10
Antworten
Goldjuwel

Hallo Sandra, habe heute deine Zitronenmuffins gebacken. Die Milch habe ich weggelassen, da der Teig so schon schön geschmeidig war. Die Muffins sind super locker geworden und schmecken sehr gut. DANKE für das schnelle Rezept. Foto kommt später. LG Birgit

06.02.2009 16:18
Antworten