Apfelküchlein


Rezept speichern  Speichern

nach Omis Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 26.07.2008 493 kcal



Zutaten

für
1 Ei(er)
2 EL Mehl (gut gehäufte EL)
2 EL Milch
1 Apfel
Mehl zum Wenden
n. B. Öl zum Ausbacken

Nährwerte pro Portion

kcal
493
Eiweiß
15,56 g
Fett
17,89 g
Kohlenhydr.
68,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Ei mit dem Mehl kräftig verrühren, so dass eine glatte Masse entsteht. Danach die Milch dazugeben, so dass die Masse dickflüssig wird. Etwas zum Quellen stehen lassen.

Den Apfel nicht schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit einem Ausstecher das Kerngehäuse ausstechen. Die Ringe zuerst in Mehl, dann in dem Teig wenden. In eine Pfanne mit heißem Öl geben und goldgelb backen. Dann wenden und die andere Seite auch goldgelb backen.

Tipp: Schmecken prima mit Honig oder mit Zucker und Zimt etc.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Doreen3927

Habe gestern das Rezept nachgemacht. War schon lecker musste sie dann heute noch mal machen und habe nur etwas mehr Mehl genommen da der Teig mir beim ersten mal zu flüssig war. So sind sie top geworden und super lecker... Danke für das Rezept

01.11.2019 21:20
Antworten
katinkajutta

Meine Mutter (98) hat die Apfelküchlein genauso gemacht. Tolles und nicht kompliziertes Rezept.

19.06.2013 18:20
Antworten
Jorka

Prima Rezept, schnell und simpel und passend für diese Jahreszeit. Das wird mein Weihnachtsdessert. Dazu einen Spiegel aus Vanillesoße und etwas Himbeer oder Brombeer Pürree. Habe zum ausprobieren Deine Mengenangaben beachtet. Leider hat die Familie die Dinger beim probieren schneller inhaliert, bevor ich ein Photo machen konnte. Wird beim nächsten mal nachgeholt. LG Jorka

19.11.2010 21:54
Antworten
Jorka

Also ich weiß nicht, Bierteig zu Apfel? Falls Du es schon ausprobiert hast berichte doch mal vom Ergebnis! Ich würde den Teig mit Bier abwandeln für deftigere Sachen oder Gemüse. Blumenkohl, Brockoli, Champingons oder für Fisch. gruß Jorka

19.11.2010 21:57
Antworten
Kristina_Sk_S

Das Rezept geht ganz schnell, was ich sehr schätze. :) Ich finde den Teig toll, da er eine gute Grundlage für viele Variationsmöglichkeiten bietet. Diesmal habe ich einfach nur eine Prise Zucker/Salz beigefügt. Nachdem Ausbacken eine schnelle Vanillesauce gemacht aus 200 ml Milch, einen halben EL Speisestärke, 1 Pck. Vanillezucker und einen EL normalen Zucker. Verkleppert und für wenige Minuten in die Mikro und noch mal verkleppert. Ging alles ratzfatz und hat sehr gut geschmeckt. Das nächte Mal nehm ich anstatt 2 EL Milch, mal Bier und hoffe für die Vanillesauce dann auch wieder echte Vanillestangen zu haben. Bin gespannt, wie es dann schmeckt. Vielen Dank Lexis1, ich liebe schnelle Rezepte ;)

09.01.2010 18:12
Antworten
Lexis1

Oh, ich habe noch nicht mitbekommen, dass endlich ein Rezept von mir erschienen ist! :o) Mal sehen wann die anderen da sind..... Hallo Sprachwerkstatt, danke für deine nette Info und lieben Gruß zurück Lexis1

31.10.2008 13:58
Antworten
sprachwerkstatt

Hallo Lexis1, ein Glück dass es die Oma gibt! Habe jede Menge Äpfel geschenkt bekommen u. dein Rezept war die Rettung! Habe heute die sechs-fache Menge für drei Personen gemacht, lecker. Allerdings habe ich die Äpfel geschält, ansonsten aber ans Rezept gehalten. Grüßle Sprachwerkstatt

30.10.2008 21:49
Antworten