Buttermilchbrot mit Haferflocken und Magerquark


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schmeckt wie vom Bäcker

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 26.07.2008 2524 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl, (Vollkornmehl)
300 g Weizenmehl
100 g Haferflocken
5 g Zucker
15 g Salz
125 g Magerquark
350 ml Buttermilch
1 Würfel Hefe, frisch
etwas Öl
etwas Haferflocken

Nährwerte pro Portion

kcal
2524
Eiweiß
102,33 g
Fett
26,25 g
Kohlenhydr.
455,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die 2 Mehlsorten, Haferflocken, Zucker und Salz trocken mischen. Quark und Buttermilch zugeben. Die Hefe hineinbröckeln und den Teig 10 Minuten kneten.

Den Teig abdecken und gehen lassen. Sobald der Teig etwas getrieben ist, wieder zusammen schlagen. Diesen Vorgang mehrmals wiederholen.

Eine Kastenform dünn mit Öl bestreichen und mit Mehl bestäuben. Den Brotteig hineingeben, etwas einschneiden und mit Wasser bestreichen. Brot mit Haferflocken bestreuen, den Teig nochmals kurz gehen lassen.

Backofen auf 250°C vorheizen, dann das Brot bei ca. 200°C ca. 50-60 Minuten backen.
Zur Dampfentwicklung ca. 300 ml Wasser in einer Schale in den Ofen geben. Während der letzten 10 Minuten das Brot zweimal mit Wasser bestreichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinchen37

Wir fanden das Brot trocken. lg tinchen

05.10.2022 20:12
Antworten
Janaträumerin

Ich habe den Teig 3x zusammengeschlagen, dann mehrfach gefaltet, 1x geteilt und 2 Baguettes daraus geformt. Auf das Bestreuen mit Haferflocken habe ich verzichtet, da ich beim Schneiden keine Sauerei haben möchte. Gebacken wurde eine halbe Stunde bei 180° Heißluft mit Ober- und Unterhitze. Der Geschmack ist unglaublich! Ich werde das Brot nächstes mal mit feuchten Händen formen, damit die Oberfläche ebenmäßiger wird

08.07.2022 14:41
Antworten
Reisequeen

Super Brot!

13.03.2021 17:18
Antworten
MichaelKüchenchef

Ist mir noch nie passiert. Der Teig ist selbst nach 3 Tagen kein bißchen aufgegangen. Klebt perfekt zum Wände reparieren, aber sonst -- tut mir leid. Schon beim Mischen blieb es ein einziger Kleister.

02.02.2021 16:05
Antworten
KochMaus667

Hallo binchen, das ist ein sehr leckeres Brot! Wird es bei uns jetzt öfter geben! LG Jutta

07.07.2020 14:18
Antworten
diana170675

Hallo, habe Dein Rezept ausprobiert und ich muss sagen: einfach lecker!!!! Sogar mein Mann war begeistert und der ist wirklich nicht leicht zu überzeugen :-))))) Werde es auf jeden Fall wieder nachbacken, da es auch nach 3 Tagen noch wunderbar frisch ist! Suuuupiiiii.... Gruß, Diana

07.07.2009 23:06
Antworten
angelika1m

Hallo, ich habe Weizenvollkornmehl genommen, den Rest wie angegeben. Die Buttermilch habe ich erwärmt und die Hefe darin aufgelöst ( schien mir sicherer ). Nach 10 Minuten Durchkneten mit dem Handmixer war der Teig kaum noch klebrig. Den Teig habe ich im Viertelstundentakt 3 x mit leicht bemehltem Handrücken zusammengeschlagen. Ab in die 30 cm Kastenform, nochmals 15 Minuten ( solange hat das Vorheizen auch gedauert ) gehen lassen. Auf die unterste Schiene gestellt und 55 Minuten gebacken. Achja, 5 g Zucker = 1 TL, 15 g Salz = 1 EL Das ist ein feines, lockeres Brot, das auch nur mit Butter schon gut schmeckt !! LG, Angelika

09.03.2009 21:19
Antworten
umnaja

Hallo binchen, ich möchte dein Brot unbedingt nachbacken u. hätte noch eine Frage dazu: Geht der Teig durch die Zugabe der kalten Buttermilch denn auch genügend auf? Vielen Dank im voraus u. liebe Grüsse umnaja

08.08.2008 13:29
Antworten
binchen777

Hallo Umnaja, bei mir hat es sehr gut funktioniert, allerdings habe ich die Buttermilch ca. 1-2 Std. vorher aus dem Kühlschrank genommen. Wenn Du Bedenken hast, dann kannst Du sie ja z. B. kurz in der Mikro ein wenig erhitzen. Würd mich freuen, wenn Du berichtest, wie das Brot geworden ist :-) Lg binchen777

08.08.2008 13:42
Antworten
CJ85

Hallo! Das Brot ist super lecker und sehr fluffig! Dadurch, dass ich keinen Quark mehr hatte, habe ich diesen durch Joghurt ersetzt und hat auch super geklappt. LG Jacky

07.08.2008 08:47
Antworten