Fleisch
Hauptspeise
Rind
Europa
Braten
Österreich
Gluten
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Wiener Schnitzel

Das original 'Wiener Schnitzel' ist vom Kalb

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
bei 165 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.07.2008 908 kcal



Zutaten

für
600 g Kalbsschnitzel (aus Keule oder Oberschale)
3 Ei(er)
Salz
250 g Butterschmalz
1 Zitrone(n), in Spalten geschnitten
Mehl, glattes
Semmelbrösel

Nährwerte pro Portion

kcal
908
Eiweiß
49,56 g
Fett
74,19 g
Kohlenhydr.
12,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Vom Fleischer schöne Kalbsschnitzel schneiden lassen und diese am den Rändern leicht einschneiden. Die Schnitzel mit Klarsichtfolie bedecken und zart plattieren (klopfen). Die Stärke der Schnitzel ist individuell auf den persönlichen Geschmack abgestimmt, misst jedoch im Normalfall ca. 6 mm. Die Schnitzel beidseitig gleichmäßig salzen.

Die Eier mit einer Gabel leicht verschlagen. Die Kalbsschnitzel in Mehl beidseitig wenden, durch die Eier ziehen und danach in Semmelbröseln wenden, die Brösel dabei nur zart andrücken. Die Schnitzel leicht abschütteln und überschüssige Brösel entfernen.

Reichlich Butterschmalz in einer passenden Pfanne ca. 2 – 3 cm hoch erhitzen. Die Schnitzel in das heiße Fett legen und unter wiederholtem Schwingen der Pfanne bräunen. Dann mittels einer Fleischgabel vorsichtig wenden und von der anderen Seite fertig backen. Mit einer Backschaufel aus der Pfanne heben.

Die Schnitzel abtropfen lassen, mit Küchenkrepp das überschüssige Fett abtupfen und mit einer Zitronenspalte garniert servieren.

Passende Beilagen sind Kartoffelsalat, Gurkensalat, Feldsalat oder Petersilienkartoffeln.

Wichtig: Zu Wiener Schnitzel wird KEINE Sauce gereicht!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BorisG71

Genauso mache ich meine Schnitzel auch. Ich salze sie nur nicht vorher, sondern salze stattdessen die Eiermasse und gebe darin auch noch ein wenig Pfeffer und Muskat dazu. Super lecker! :-)

02.05.2020 22:43
Antworten
Elenakochtgerne

Perfekt! Wir haben Hähnchenfleisch verwendet, da mein Mann dies am besten verträgt - somit also nur „Wiener Art“. Es war zum reinlegen gut! Sogar die 4-jährige war begeistert. Leider war alles so schnell weg, dass es nicht mehr für Fotos gereicht hat. ;)

29.03.2020 18:39
Antworten
thebeckhove

Habe fuer meine neuseelaendische Familie einen "bayerisch-oesterreichischen Abend" gestaltet. Da ist Schnitzel natuerlich ein Muss. Das Rezept hat super funktioniert.

28.03.2020 04:40
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Vielen Dank. Foto ist unterwegs. 🌽🥔🍳🥙🌭🍔🌯🍰🍪

08.09.2019 21:58
Antworten
mc_stroh

👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳 Sehr lecker! Danke für das tolle Rezept 👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳

06.08.2019 15:31
Antworten
matschner

Oesterreicher geben dann in die geschlagenen Eier noch einen guten Esslöffel Schlagobers, dieser bringt beim Schwenken der Pfanne die typischen Wellen in der Panade, welche ein echtes Wiener Schnitzel einfach haben sollte

16.12.2008 17:21
Antworten
socal

Was ist bitte ein Essloeffel "Schlagobers"??

26.02.2014 01:15
Antworten
Juulee

Ganz genau so werden Wiener Schnitzel gemacht ! Sehr köstlich! Ein echter Klassiker ! Das gab es bei uns mal wieder am Sonntag mit einem schönen Kartoffelsalat und grünem Salat extra! LG Juulee

17.11.2008 10:07
Antworten
schorsch50

Sehr lecker ist auch diese Variante: Eine Fleischseite mit ein wenig süßem Senf und Meerrettich bestreichen und dann wie gewohnt panieren....Super lecker LG Schorsch50

14.03.2014 21:50
Antworten
c0bRa

Das ist dann aber ein Münchner Schnitzel ;)

23.10.2017 16:32
Antworten