Asien
Salat
Fleisch
Gemüse
Sommer
Braten
Snack
Reis- oder Nudelsalat
Herbst
Russland

Rezept speichern  Speichern

Glasnudelsalat mit Putenfleisch auf russisch - koreanische Art

oder ohne Fleisch, mit roten Bohnen

Durchschnittliche Bewertung: 3.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.07.2008 431 kcal



Zutaten

für
250 g Glasnudeln
350 g Putenfleisch oder rote Bohnen
2 große Karotte(n)
½ Rettich(e)
1 Paprikaschote(n), rot
2 Knoblauchzehe(n)
1 kleine Zwiebel(n)
3 EL Sojasauce
Salz und Pfeffer
1 EL Tomatenmark
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
431
Eiweiß
23,84 g
Fett
10,30 g
Kohlenhydr.
59,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Putenfleisch in kleine Stückchen schneiden (Vegetarier können statt Fleisch rote Bohnen nehmen!), in etwas Öl scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen. Karotten und Rettich in dünne Stifte reiben oder schneiden, Paprikaschote und Zwiebel fein würfeln. Alles nacheinander anbraten. Dann alles zusammen in eine große Pfanne geben und weiter braten, den Knoblauch zerdrücken und mit dem Tomatenmark dazu geben, kurz durchrösten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Glasnudeln in kochendes Wasser geben, den Herd ausschalten und die Nudeln 3 Minuten ziehen lassen, bis sie durchsichtig sind. In ein Sieb geben und abtropfen lassen.

In eine große Schüssel erst die Glasnudeln geben und darauf das Gemüse-Fleisch-Gemisch. Gut miteinander vermischen, die Sojasauce hinzugeben, immer wieder abschmecken und evtl. mit Salz, Pfeffer und Sojasauce nachwürzen.

Kann warm oder kalt gegessen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schoko-Channi

Der Glasnudelsalat ist sehr lecker! Ich habe noch frischen Dill und Petersilie sowie Samba Oelek dran getan und den Rettich weggelassen.

10.03.2019 09:52
Antworten
Viktoria_82

Lecker!

10.06.2015 14:36
Antworten