Erdbeermarmelade mit Balsamico und Senf


Rezept speichern  Speichern

ein besonders Geschenk aus der Küche

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 24.07.2008



Zutaten

für
250 g Erdbeeren, in Stücke geschnitten
80 g Gelierzucker, 3:1
100 g Erdbeeren, würfelig geschnitten
100 ml Balsamico
2 TL Senf, Dijon-

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zubereitung:
Die würfelig geschnitten Erdbeeren mit dem Balsamicoessig sirupartig einkochen.
Die restlichen Erdbeeren in Stücke schneiden und mit dem Gelierzucker zu Marmelade kochen.
Dann den Senf und die Balsamico-Erdbeeren beigeben und alles nochmals aufkochen.
Heiß abfüllen und gut verschließen.

Passt sehr gut zu würzigen Schnitt- und Hartkäse (Bergkäse).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stage

Wunderbares Rezept, das ich in diesem Jahr zum zweiten Mal gekocht habe - dieses Mal in vierfacher Menge. Einer der kulinarischen Höhepunkte dieser Konfitüre war die Käseplatte zu Heiligabend mit drei weiteren selbst gemachten Beigaben. Allerdings schmeckt sie mir auch sehr gut auf einem Brot mit Butter, aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

15.06.2015 22:59
Antworten
mangiotutto

Hi! Diese Marmelade ist einfach ganz wunderbar, ich koche sie dieses Jahr schon zum dritten Mal. Nicht unbedingt zum Fruehstueck , aber ein genialer Begleiter zur Kaeseplatte. Und ein sehr beliebtes Mitbringsel! Vielen Dank fuer dieses Super-Rezept, 5 Sterne (gibt ja leider nicht mehr!!)!

11.06.2015 16:01
Antworten
Zebi1991

Ich habe diese "Marmelade" bzw. Chutney heute gekocht. Ich habe sie auch noch gesalzen und gepfeffert, passte meiner Ansicht nach gut zum pikanteren Geschmack. Ansonsten bin ich beim Originalrezept geblieben und finde das Ergebnis sehr interessant, mal schauen wo das überall dazu passt.

30.05.2014 23:23
Antworten
tortellini08

Hallo, habe grade die vierfache Menge eingekocht und kann nur sagen, zum verschenken, wie geplant muss ich nochmal was extra machen. Diese Gläser sind erstmal nur für den Eigenbedarf. Danke Gruß tortellini

02.07.2013 11:46
Antworten
Natschi-13

Hallo..... habe die Marmelade gemacht und meinem Mann morgens mit unter die normalen Marmeladengläser geschmuggelt. Hahaha... das Gesicht war Gold wert. Sein Kommentar: Sehr lecker und das soll zum Frühstück was heissen. (Er isst morgens nichts herzhaftes). Ich für meinen teil liebe sie zu Käse. (Es sind leider nur noch 2 Gläser übrig - also nichts mit verschenken) Gruß Natschi

26.07.2011 14:03
Antworten
Fruchtsalat

Wahnsinn. Wir hatten gerade kiloweise frische Erdbeeren aus dem Erdbeerland geholt und mit 3kg davon gleich dieses Rezept umgesetzt. Zwar ohne Balscamico, dafür aber mit reichlich Kürbiskernen die wir kurz vor dem Aufkochen dazugegeben haben. Die Marmelade hat so einen schwarfen nussigen wie auch süssen Geschmack ohne "asiatisch" zu schmecken. Eine gelungene Abwechslung zur Standardmarmelade. Danke für die Rezeptvorlage *g* LG Fruchti

31.05.2009 22:25
Antworten
aerdna

Diese Marmelade habe ich "Chutney" genannt ;) Es schmeckt sehr gut. Um einen etwas pikanteren Geschmack zu bekommen, habe ich noch ein bisschen Knoblauch dazu gegeben, aber wirklich nur wenig (es war nur eine halbe Zehe), weil die Menge schon nicht sehr viel ist. Habe drei kleine Gläschen daraus bekommen. Kann leider keins verschenken... ;) Andrea

11.08.2008 10:22
Antworten