Backen
Dessert
einfach
Kinder
Kuchen
raffiniert oder preiswert
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwiebackkuchen a la Eselchen

schnell, einfach, lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 24.07.2008



Zutaten

für
12 Stück(e) Zwieback
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
500 ml Milch
100 g Marmelade, Erdbeer-

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 25 Minuten
Die Milch in einem Topf zum Kochen bringen und das Vanillepuddingpulver wie üblich verrühren und dann in die Milch einrühren. Den Pudding cremig rühren und kurz etwas abkühlen lassen.
Währenddessen 4 Scheiben Zwieback auf etwas Backpapier legen. Darauf etwas Marmelade verteilen. Darauf die Hälfte des Vanillepuddings geben. Dann wieder eine Schicht Zwieback, etwas Marmelade und die andere Hälfte des Vanillepudding geben. Oben drauf wieder eine Schicht Zwieback.
Das ganze ca. 3 Stunden abkühlen lassen. Durch den warmen Vanillepudding, wird der Zwieback weich und es entsteht ein leckerer, einfacher Kuchen!
Gutes Gelingen

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mellimaus007

Ich habe übriggebliebene Kokosraspel und mandelblättchen mit verarbeitet. War ganz gut, einfach und schnell. Lg Mellimaus

15.03.2019 12:15
Antworten
alende

lange gesucht und endlich gefunden genau so machte meine Großmutter den Zwiebackskuchen. Bei ihr kam anstelle von Marmelade eine dünne Schicht Apfelmus rein. Nun hab ich doch mal wieder ein altes Rezept zum nachmachen. DANKE fürs einstellen. LG Alende

26.01.2011 11:27
Antworten