einfach
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Käse
Nudeln
Pasta
Pilze
Resteverwertung
Saucen
Schnell
Schwein
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit Käsesauce

Resteverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.07.2008



Zutaten

für
400 g Pasta
Käse - Reste
Crème fraîche
Sahne
Schinken, Salami oder Fleischwurst - Reste
Erbsen oder Pilze aus der Dose
1 Eigelb oder 2
Kräuter, frische, falls zur Hand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Ein bis zweimal im Monat gucke ich in den Kühlschrank und stelle fest: hier ein Rest Crème fraîche, vom letzten Sonntagsbraten eine angebrochene Kochsahne, im Frischkäse sind nur noch Reste, die eine Ecke Schmierkäse, die letzte Scheibe Schmelzkäse, die einsame Scheibe Schinken und der Teelöffel geriebener Käse finden vermutlich auch keinen Abnehmer mehr. Zeit für Pasta mit Käsesauce.

Die Pasta kochen. Ich setze immer Wasser auf und fange dann mit der Sauce an, wenn die Pasta fertig ist, ist die Sauce auch so weit.

Sämtliche Käsereste in einem Topf schmelzen, eventuell mit Milch ein wenig sämiger machen. Erbsen oder Pilze in Dosen habe ich eigentlich immer zu Hause, eine Dose davon kommt rein in die Sauce. Schinken- Salami- oder Fleischwurstreste hinein schnippeln (oder auch das letzte Würstchen aus der Dose, dass mein Sohn gnädigerweise übrig gelassen hat) und alles langsam warm werden lassen.

Abschmecken nach Geschmack, kommt auch ein bisschen auf die Käsesorten an, die drin sind. Besonders lecker wird es übrigens, wenn man Kräuterfrischkäse hat. Oder ein paar frische Kräuter (Basilikum, Schnittlauch etc.).

Zum Schluss ein bis zwei Eigelb verquirlen und unterrühren.

Das ganze über die Pasta geben, schmeckt immer und sättigt ungemein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Tolles Gericht mit wahrscheinlich dauernd wechselndem Geschmack- je nach Restevorkommen. Ich konnte heute mein letztes Löffelchen Quark anstandslos auch in der Sauce unterbringen. Zu den Erbsen gesellte sich noch etwas Mais und die Sämigkeit erreicht man auch mit dem Sud der Dosenerbsen. Gruß movostu

20.06.2018 20:21
Antworten