Paprika - Hackpfanne


Rezept speichern  Speichern

mit Senf und saurer Sahne

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.07.2008 1087 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischtes
1 kleine Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n) nach Wahl
1 Becher saure Sahne
2 EL Senf, scharfer
1 Beutel Reis
etwas Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1087
Eiweiß
58,05 g
Fett
68,18 g
Kohlenhydr.
60,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Paprikaschoten putzen und in kleine Würfel schneiden.

Das Hackfleisch scharf anbraten und dann die Hitze reduzieren. Jetzt die Zwiebel zugeben und mitbraten. Parallel dazu den Reis aufsetzen. Nachdem Zwiebel und Hackfleisch schön angebraten sind, die Paprikawürfel zugeben (je nachdem, wie weich die Paprikaschoten gewünscht werden, kann man sie früher oder später dazu geben). Nach einigen Minuten nun den Senf und die saure Sahne untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zusammen mit dem Reis servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelmary

Hallo, ich habe mittelscharfen Senf genommen und noch etwas Chili hinzugefügt. Es war eine sehr leckere Paprika-Hackpfanne. Da wir keine Lust auf Reis, sondern auf Fladenbrot hatten, war auch das eine gute Alternative, z.B. für ein warmes Abendessen mit Freunden. Man kann es gut am Nachmittag vorbereiten und dann abends nur noch mal kurz warm machen. Sehr gut! Bilder folgen!

16.03.2014 14:12
Antworten
tinsen78

Das Rezept ist schon sehr lecker, habe aber etwas weniger Senf verwendet und etwas mehr saure Sahne.

28.03.2013 18:02
Antworten
franeymoon

Sehr lecker! Durch den Senf bekommt das Gericht eine interessante Note. Kannte ich vorher noch nicht. Allerdings reichen die Mengenangaben für 4 Personen :)

27.02.2010 17:36
Antworten
Jerchen

Hey SnakeBite, schön ein Rezept von Dir gefunden zu haben und dieses auch als erster zu bewerten. Also, dieses Gericht kenne ich so in etwa von einer Cousine von mir. Die verwendet allerdings noch Champignons aus der Dose und anstatt der sauren Sahne kommt Créme fraiche mit Kräutern ran. Meine Wenigkeit wird sich Deiner Rezeptur annehmen und bald einen weiteren Kommentar dazu abgeben! Bis dann! LG Jerchen

25.07.2008 09:09
Antworten