Haferflocken - Brätling


Rezept speichern  Speichern

Frikadellen für Vegetarier

Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (371 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.07.2008 391 kcal



Zutaten

für
100 g Haferflocken
35 g Cornflakes
200 g Hüttenkäse
1 Zwiebel(n), fein geschnitten
Bohnenkraut, frisch oder getrocknet
Petersilie, fein gehackt
3 Ei(er)
Pfeffer, wer hat , einen Pariser Pfeffer
Salz
Butterschmalz, für die Pfanne

Nährwerte pro Portion

kcal
391
Eiweiß
22,76 g
Fett
18,34 g
Kohlenhydr.
33,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Alle Zutaten gut mischen und 1 Std. abgedeckt ruhen lassen.

Mit einem Kaffeelöffel kleine Portionen abstechen und zu Bällchen formen und etwas flach drücken.
Fett in eine Pfanne geben und nicht zu heiß werden lassen. Brätlinge darin auf kleiner Flamme langsam goldgelb braten.

Ergibt ca. 24 kleine Brätlinge.
(Hinweis der Rezeptbearbeitung: Mehrere User machen darauf aufmerksam, dass man besser 12 Brätlinge formt, da man sonst fast nur Kruste hat.)

Dazu gibt es Salat.

Schmeckt auch kalt sehr gut und ist deshalb für eine Party prima geeignet.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

larsibarsi

Richtig leckeres Rezept! Habe noch eine handvoll geriebenen Käse druntergemischt und kräftig gewürzt. Werde ich auf jeden Fall wieder machen! Vielen Dank!

07.06.2021 21:28
Antworten
ChefNr1

Hab noch 150g geriebenen Käse verwendet....super leckeres Rezept...

24.03.2021 07:27
Antworten
rfranzen

Das Rezept ist absolut hervorragend, es bedarf für uns aber einer "ordentlichen" Würzung. Ich packe für 4 Portionen des Grundrezepts (also mit 800g Hüttenkäse) immer noch eine Packung Emmentaler gerieben (150 gr.) dazu. Dann müssen unbedingt Senf und Kräuter dazu, gerne auch Liebstöckel (Maggikraut) oder Maggi, Majoran, Oregano... Dazu noch Worcestershire Sauce, dann kommt das Ganze einer "echten" Frikadelle sehr nah. Dazu paniere ich mit einem Gemisch aus Haferflocken und Semmelbröseln und backe dann 3/4 aus. Die kommen in die Tiefkühltruhe und werden bei Bedarf für meine Vegetarierin im Haus einfach in der Pfanne gut 5min fertiggebacken. So habe ich immer etwas im Haus als Beilage. GANZ TOLLES REZEPT. Danke! Super auch zum Picknick oder auch auf den Grill als Fleischersatz oder als Hamburger-Pattie, hier allerdings ohne Panade.

21.03.2021 13:19
Antworten
Ramona-Fruhner-Weiß

Geschmacklich nicht bewegend, aber wenn man satt werden will ohne viel Wert auf Geschmack zu legen (schmeckt wie Panade), okay.

26.02.2021 16:39
Antworten
rakshuber

Durch den Hüttenkäse bleiben die Brätlinge schön saftig. Wichtig ist, sie gut zu würzen, hier kann man auch etwas abwandeln. Ich habe noch etwas scharfen Senf dazu gegeben. Vielen Dank für das tolle Rezept

24.02.2021 21:58
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt kann man sie auch einfrieren

05.06.2009 11:19
Antworten
Herta

Grüß dich dreichert Hab das leider noch nicht getestet. Denke aber, daß es da kein Problem gibt Herta

05.06.2009 13:14
Antworten
scarlett05

Hallo Herta, mit "Pariser Pfeffer" hast Du bei mir erstmal Fragezeichen verursacht... bin aber inzwischen - dank Google - fündig geworden und feue mich schon drauf, Dein Rezept auszuprobieren! Abgesehen vom Salat paßt bestimmt ein Kräuter-Quark/Joghurt/Tsatsiki dazu? Wenn die Kräuter-Lieferung eingetroffen ist, werde ich Dein Rezept ausprobieren und berichten. LG, Ute

31.03.2009 22:51
Antworten
scarlett05

P.S. Welche Sorte Haferflocken nimmst Du für Dein Rezept? Die Kernigen oder die "soften"?

31.03.2009 22:55
Antworten
Herta

Hallo Ute! Du kannst beide Sorten Haferflocken verwenden. Mit den Hernigen hast du mehr Biß Gruß Herta

01.04.2009 02:39
Antworten