Apfelstuten


Rezept speichern  Speichern

mit Quark - Öl - Teig

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 23.07.2008 2571 kcal



Zutaten

für
250 g Quark
100 g Zucker
3 Ei(er)
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
6 EL Öl
250 g Äpfel, geschält, entkernt, gewürfelt
Zimt und Zucker
n. B. Butter, flüssige
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2571
Eiweiß
85,36 g
Fett
84,50 g
Kohlenhydr.
364,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Quark, Zucker, Eier, Mehl, Backpulver, Öl und Äpfel nach und nach miteinander vermengen, den Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 175° 20 Minuten backen.

Danach mit Zimt und Zucker bestreuen, wer mag, kann den Stuten auch mit Butter bestreichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

j_wienbrandt

Soweit lecker aber in der Kastenform 20 min. Ist falsch braucht bei Umluft 175 Grad ca. 60 min. Bitte korrigiert das Rezept. Es ist schade wenn man die Anleitung liest und es dann nicht richtig geschrieben ist. Als kleine Häufchen auf dem Blech wäre es richtig

06.12.2020 15:58
Antworten
MM0205

Sehr einfach schnell zubereitet und schmeckt lecker Hab noch ein bisschen verfeinert mit Zimt Nelken und Kardamompulver, sowie ein wenig Schale und Saft von einer Zitrone Ich habe 16 große Häufchen auf dem Blech gebacken, allerdings musste ich 5 dag Mehl dazugeben weil der Teig eher weich war (das könnte an meinen großen Eiern liegen) Heißluft 180 Grad 15 min dann noch 5 min bei 170 Grad Je nach Größe variieren die Angaben Danke für das Rezept :)

14.11.2020 15:11
Antworten
Annakarina

Hallo, Vielen Dank für dieses super leckere Rezept! Ich habe etwas mehr Äpfel genommen und zusätzlich noch 1 Vanillezucker, sonst alles nach Rezept. Es ist schnell zubereitet und schmeckt wunderbar. Ich habe 12 Stuten aus dem Teig gebacken. Geht zu meinen Lieblingsrezepte. Liebe Grüße Annakarina

31.10.2020 15:46
Antworten
Chicelina

Hi! Ein Rezept für Eilige - wenn man vom Äpfel schälen absieht ;-) Schmeckt echt gut, wobei ich es eher Kuchen nennen würde als Stuten- aber da sind die Übergänge ja fliesend! LG Claudia

24.09.2018 20:29
Antworten
Superwoman96

Einfach göttlich ! Hihi ... Suuuuuuper lecker, locker saftig. Mein Freund ist auch begeistert, obwohl er kein "Apfelfan" ist. Die wird es auf alle Fälle öfters geben ! 5*

10.07.2017 16:03
Antworten
oellifred

hallo , habe auch kleine kuchen gebacken ! waren super lecker und die zubereitung war total einfach . tolles rezept ...wird es häufiger geben !

05.10.2015 11:21
Antworten
Juulee

Dieser Apfelstuten ist so köstlich, locker und fein. Ein ganz tolles Rezept. Ich habe ihn wie angegeben in einer Kastenform gebacken. Die Backzeit dauerte bei mir dann 40 Minuten. Vielleicht auch, weil meine Backform etwas klein war (22 cm). Daher ist die Stäbchenprobe hier sehr zu empfehlen. Fotos sind unterwegs. LG Juulee

29.11.2014 18:13
Antworten
krischdl1983

Ein ganz wunderbares Rezept, das zu 100% den Geschmack von mir und meiner Familie getroffen hat. Ich habe aus dem Teig zwölf Apfelbrötchen gebacken - so sind sie für uns ideal fürs Frühstück oder auch für die Pause. Ich habe in den Teig noch etwas Zimt gegeben, ansonsten exakt nach Anleitung. Absolut gelingsicher würde ich sagen. Daher: 5 *****

02.11.2014 08:02
Antworten
ernan

PS: Ich hab die gar nicht in eine Kastenform gegeben sondern den Teig mit Löffel auf Backpapier abgestochen. Die angegebene Teigmenge ergab dann 7 größere Stuten und die Backzeit reduzierte sich auf 15 min Umluft/Ober-/Unterhitze. LG ernan

15.09.2014 15:34
Antworten
ernan

Hi, ich hab die soeben gebacken. Eine Hälfte allerdings als Birnenstuten. (Die bekämen von mir 5 Sterne). Ich versteh nicht wie man die mit 2 Sternen = Ausbaufähig bewerten kann. Aber der hatte ja auch nicht so viel Arsch in der Hose, einen Kommentar abzugeben, wie er es denn ausbauen würde. Tolles Rezept und ruck-zuck gemacht. Wird es sicher wieder geben. LG ernan

15.09.2014 15:26
Antworten