Schokoladensuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 23.07.2008 273 kcal



Zutaten

für
30 g Kakaopulver
1 Pck. Vanillinzucker
60 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Liter Milch
25 g Speisestärke
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
273
Eiweiß
9,92 g
Fett
10,15 g
Kohlenhydr.
35,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Kakao mit Vanillinzucker, Zucker und Salz im Kochtopf mischen. Milch (etwas zum Anrühren der Speisestärke zurückbehalten) unter Rühren zufügen und ankochen. Speisestärke mit der zurückbehaltenen Milch verquirlen, in die Suppe rühren, in 1/2 Minute in der Nachwärme fertig garen und mit Zucker abschmecken.

Die Suppe schmeckt warm und kalt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katja1784

Danke für das beste Rezept einer Schokoladensuppe :) besser geht nicht! Gibt 5 Sternchen und Bild ist auch hochgeladen!

23.01.2021 18:31
Antworten
katja_brauer

Danke für das leckere Rezept. Meinen Kindern und mir hat es richtig gut geschmeckt.

14.11.2019 19:09
Antworten
Sunbaby82

Vielen Dank für das leckere Rezept. Ich gebe hier natürlich 5 Sterne.Allerdings muss ich sagen, dass die puddingsuppe für uns etwas zu herb war. Ich nehme das nächste mal etwas weniger Kakao. für uns hätte sie außerdem noch etwas dicker sein können. daher nehme ich beim nächsten mal etwas mehr Stärke. Trotzdem vielen Dank für die Inspiration!

23.09.2019 12:44
Antworten
Rebecca15

Ich hab kein Back Kakao, dafür eine Tafel Schokolade übrig. kann ich sie alternativ dafür nutzen?

18.04.2018 21:36
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Rebecca, das geht und schmeckt bestimmt auch sehr lecker. Du musst nur aufpassen mit der Zuckerzugabe, da in der Schokolade auch schon Zucker drin ist. Also erst abschmecken, ob noch Zucker fehlt und nicht gleich 60 g dazugeben. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

19.04.2018 11:19
Antworten
Eddietheferendo

hallo, ich habe eine Frage. da steht kakaopulver in dem Rezept, sollte ich jetzt normalen kakaopulver nehmen, also für trickschokolade, oder sollte ich backkakao nehmen?

30.08.2016 22:51
Antworten
Wolke4

Hallo, was soll ich sagen, eine perfekte Schokoladensuppe !! ... die gab es schon in Kindertagen bei Mutti, damals haben wir Zwieback in die Suppe gebröselt *hmm* Danke dass du dieses Rezept veröffentlicht hast Liebe Grüße W o l k e

18.03.2016 10:04
Antworten
Spirale

Die Suppe ist ganz toll wenn man mal Appetit auf was Süßes hat. Ich habe alle Zutaten so genommen wie angegeben. Die Suppe hatte genau die richtige Konsistenz, eine Suppe eben. Ich habe aber nicht alles geschafft. Der Rest war dann am nächsten Tag ein Pudding den ich nicht wollte. Aber einmal mit dem Pürierstab durchgerührt und schon war es wieder eine Suppe. Toll finde ich auch, dass man kein Puddingpulver braucht. Prima!

04.10.2014 01:44
Antworten
dudu1077

Ich habe spontan nach einer Schokoladensuppe gesucht, die nicht mit Schokoladenpuddingpulver gemacht werden sollte .... die Angaben im Rezept passen perfekt und meine drei kleinen Leckermäulchen haben sich sehr gefreud. Im heißen Zustand ist die Suppe sehr dünnflüssig aber wenn sie etwas abkühlt, also Esstemperatur hat, wir sie cremiger und ist dann perfekt . Den Rest habe ich in ein Glas gegeben und kalt gestellt ..... das gibt dann später, wenn die Kinder schlafen, einen leckeren, cremigen Pudding. So hat man mit einem Rezept gleich zwei Möglichkeiten. Denn er ist nicht zu dünnflüssig sonder schön cremig wenn er kalt ist. Von mir gibt es dafür 5***** ..... denn ich wüßte nicht was man besser machen kann. D A N K E

05.08.2014 14:01
Antworten
urmelhelble

Einer dieser unsterblichen Klassiker ... - perfekt :) lG, urmel

01.07.2012 22:05
Antworten