Asien
Gemüse
Hauptspeise
Suppe
spezial
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Geflügel
Schmoren
Eintopf
Kartoffeln
Vietnam

Rezept speichern  Speichern

Hähnchencurry

Cari - vietnamesisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.07.2008



Zutaten

für
4 EL Currypulver
200 ml Kokosmilch
2 Stängel Zitronengras
1 kg Hähnchen - Teile (Flügel, Schenkel, Brust)
500 g Kartoffel(n)
3 große Möhre(n)
Salz
Zucker
Glutamat
Fischsauce
1 Liter Wasser
2 Zwiebel(n)
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Hähnchenteile in einem Topf in Öl anbraten.

Zitronengras halbieren, Zwiebeln, Kartoffeln und Möhren schälen und in Würfel schneiden. 3-4 EL Currypulver in eine kleine Schüssel geben und mit Kokosmilch und etwas Wasser verrühren.

Currymilch, Zwiebeln, Kartoffeln, Möhren und Zitronengras in den Topf zu den Hähnchenteilen geben, mit 1 Liter Wasser auffüllen, zum Kochen bringen und ca. 45 Minuten leicht kochen lassen. Danach die Sauce mit Salz, Zucker, Glutamat und Fischsauce abschmecken.

Dazu passt Basmatireis oder frisches Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gerhardjz

Auch ich habe das Rezept nachgekocht. Ist für einen Anfänger in der Kochkunst sehr gut umsetzbar und meine Frau und die Kinder waren auch begeistert. Kleine Kritik! Warum steht in dem Rezept Glutamat!!!! Es schmeckt ohne Geschmacksverstärker auch sehr gut. Gruß Gerhard

21.01.2011 14:40
Antworten
sweetsister

Hallo! Sehr leckeres Rezept!!! Einfach in der Zubereitung! Konnte leider nicht so schnell fotografieren, wie es weg war ;-) Mach es aber bestimmt öfter und setz dann auch ein Bild rein. Vielen, vielen Dank für das Rezept! Ich kann es nur weiterempfehlen! Liebe Grüße, Sweetsis

06.03.2010 09:29
Antworten