Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Sommer
Europa
Schwein
Deutschland
Frühling
Überbacken
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Käsespätzle mit Spitzkohl, Champignons und Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 23.07.2008



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
500 g Hackfleisch, gemischt
1 großer Spitzkohl
500 g Champignons
125 ml Wasser
1 EL Gemüsebrühe, gekörnte
125 g Crème fraîche mit Kräutern
300 g Spätzle
150 g Gouda, geriebener
Salz und Pfeffer
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Öl anbraten, dann das Hackfleisch dazu geben und krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer und weiteren Gewürzen nach Belieben abschmecken.

Kohl in Streifen schneiden. In Öl ca. 10 - 15 Minuten braten, bis er weich ist. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und heraus nehmen.

Pilze putzen, halbieren und in Öl anbraten. 1/8 Liter Wasser angießen, kurz aufkochen lassen, Brühpulver und die Crème fraîche einrühren.

Spätzle nach Vorgabe kochen.

Nun den Kohl in eine Auflaufform schichten, darauf das gewürzte Hackfleisch, dann die Spätzle und zum Schluss die Pilze mit der Crème fraîche-Soße geben.

Den Käse drüber streuen und bei 175 Grad ca. 15 Minuten überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vera251

In Ermangelung von Spätzle (und ich war zu faul selbst welche zu schaben) habe ich Schupfnudeln genommen und wegen Unverträglichkeit die Pilze weg gelassen. Auch sehr lecker! Danke für das Rezept!

04.03.2020 16:24
Antworten
ju-re1985

Wirklich ein super leckeres Rezept! Wir haben es von der Menge etwas geändert (haben es eigentlich gekocht, weil wir noch einen halben Spitzkohl hatten und dafür Verwendung suchten) und Gnocchi verwendet, das tat dem Geschmack aber glaube ich keinerlei Abbruch ... Was mir nicht so gefallen hat, wenn man sich an die Anleitung hält braucht man so viele Kochutensilien - eine Pfanne für den Kohl, eine für das Hack, eine für die Champignons, einen Topf für die Nudeln und dann noch die Auflaufform - da ist der Geschirrspüler am Ende gleich voll ... Daher habe ich in einer großen Pfanne erst das Hack zubereitet und dann einfach den Spitzkohl dazu gegeben und unter dem Deckel gegart. Das ging genauso gut, als wenn man es extra macht. Und darin gab es dann noch einen extra Schuss Kümmel! Machen wir definitiv wieder!

02.05.2019 17:03
Antworten
Nymphadora

Huhu - 5 Sterne von mir für dieses extra leckere schnelle Essen! Schnell, weil man es sehr gut vorbereiten kann! Ich hatte Angst, dass das ganze sehr trocken wird ... aber diese Angst war wirklich unbegründet - einfach lecker auch an warmen Tagen! Wird fest in meinen Essensplan aufgenommen!

12.06.2017 14:56
Antworten
ulkig

Hallo Bea schnell zubereitet und wirklich sehr lecker. lG ulkig

04.09.2016 13:47
Antworten
Duingen1937

Als Großvater-Anfängerkoch für die Großfamilie gekocht. Großes Lob geerntet, das ich gerne weitergeben möchte. Die Enkelkinder (8 und 10 J.) verschmähten allerdings die Champignons. Willem

23.03.2016 12:44
Antworten
hugo60

Wirklich lecker,und werde ich wieder machen.4 Sterne von mir. Gruß Hugo60

31.12.2012 10:50
Antworten
mysteria_c

Hallo, habe das gestern gekocht, habe auch 2 Bilder hochgeladen.. Es hat uns gut geschmeckt, wir haben oben drauf ganz wenig Parmesan drüber geraspelt... Ein schönes Rezept ohne großen Aufwand für die Küche im Alltag... Danke schön wir haben das nicht zum letzten mal gekocht!

23.01.2009 10:45
Antworten
heike50374

Hallo, ein leckeres Essen. Ich habe aber Schupfnudeln genommen und diese dann separat dazu serviert. Vielen Dank für die Anregung Heike

25.10.2008 10:36
Antworten
Nitalein

Hallo, gestern habe ich dieses Rezept nachgekocht, wie angegeben, allerdings mit frischen Pfifferlingen und braunen Champignons. Das Rezept ist eine Wucht, hat kolassal geschmeckt und mein Lebensgefährte (totaler Tirol und Österreichfan) fand es hat geschmeckt wie auf einer Almhütte und hat richtig reingehauen. Das werde ich jetzt auf jeden Fall mal öfter kochen. Wundert mich dass das bis jetzt noch niemand bewertet hat. Von mir aus jedenfalls ganz dicke fette 5 Sterne!! LG Nitalein

22.09.2008 14:24
Antworten
bea104

Hallo Nitalein, Danke für das Lob und für die 5 Sterne. Schön das es euch geschmeckt hat. Das Rezept ist noch nicht lange freigeschaltet, vielleicht bekomme ich ja noch mehrere Kommentare ;-)) Liebe Grüsse

22.09.2008 19:17
Antworten