Franzbrötchen


Rezept speichern  Speichern

für alle, die sie nicht beim Bäcker um die Ecke kaufen können

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (82 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.07.2008 952 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

1 Würfel Hefe
200 ml Milch, lauwarm
500 g Mehl
75 g Margarine
50 g Zucker
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für den Belag:

75 g Margarine
125 g Zucker - Zimt - Mischung
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
952
Eiweiß
19,63 g
Fett
34,65 g
Kohlenhydr.
138,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Hefe wird in der lauwarmen Milch aufgelöst und anschließend mit den restlichen Zutaten für den Teig verrührt. Den Teig bei 40 °C 30 min. ruhen lassen, dann den Teig durchkneten und weitere 20 min. bei derselben Temperatur ruhen lassen.

Als Nächstes den Teig auf ca. 40 x 60 cm ausrollen, mit Margarine bestreichen und mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen (je nach Vorliebe kann man mehr oder weniger Zimt nehmen).

Den Teig aufrollen und in etwa 2 cm breite Scheiben schneiden. Mit einem Holzlöffel von oben auf die schmale Kante pressen. Das verleiht den Franzbrötchen ihre typische Form.

Jetzt die Franzbrötchen nochmal bei 40 °C 15 min lang ruhen lassen. Anschließend bei 150 °C Umluft oder 170 °C Ober-/Unterhitze 15 - 20 min. backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SarahSunshine23

Lecker

23.10.2021 16:52
Antworten
luloudo

Sehr lecker... Die werden wir ganz bestimmt wieder machen. Vielleicht dann auch mal in den hier vorgeschlagenen Varianten.

01.05.2021 13:33
Antworten
Chefkoch_Heidi

Die Backtemperatur war mit 250 °C Umluft falsch eingetragen, vermutlich ein Tippfehler. Ich habe sie korrigiert. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

03.03.2021 07:46
Antworten
Gäbelchen1967

Ein gutes Rezept. Ich habe die Franzbrötchen bei 175 ° Ober-/Unterhitze für ca. 15 Minuten gebacken, dann waren sie genau richtig. Die Temperatur-Angaben könnte man ggf. mal etwas nach unten anpassen. Foto ist unterwegs. LG, Gabi

28.02.2021 19:47
Antworten
MetteMarie

Das Rezept ist lecker. Allerdings sind 150° C Umluft mehr als ausreichend. Da ist wohl ein Tippfehler im Rezept

01.05.2020 10:01
Antworten
Maline

Hallo, wir haben uns heute Morgen zum Frühstücken getroffen und ich wollte nicht schon in aller Frühe aufstehen um alles vorzubereiten. Deshalb habe ich den Teig gestern Abend gemacht und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Heute Morgen war ich dann in 10 Minuten mit der restilichen Zubereitung fertig. Ich habe zwar noch nie "Original"-Norddeutschland-Franzbrötchen gegessen, aber besser als bei unserem Bäcker sind sie auf jeden Fall. LG Maline

19.12.2009 13:08
Antworten
LiviaCH

Absolut genial! Seit wir die Franzbrötchen nach diesem Rezept zum ersten Mal gemacht haben, fährt unser Sohn dermassen drauf ab, dass wir sie fast jedes Wochenende backen müssen. ;-) Vielen Dank für das tolle Rezept :-)

06.11.2009 20:44
Antworten
wendymaus

Wow, sind die lecker.Habe den Teig im BBA gemacht.Hat 2 Stunden gedauert und das Ergebniss war ein super fluffiger Teig.Danke für das Rezept,spitze.LG wendymaus

16.06.2009 12:27
Antworten
PinkeKillerSocke

Waren sehr lecker, obwohl das mit der hefe bei mir nich so ganz geklappt hat!! ;D Und ich wesentlich länger für die Zubereitungzeit gebraucht habe, als deine vorgegeben 60min ;-) Trotzdem danke!

12.06.2009 17:34
Antworten
cremona

Sehr lecker ! Ich habe noch auf einige der Brötchen warme Aprikosenmarmelade gestrichen. VG, cremona

22.02.2009 09:41
Antworten