Leichter Apfelkuchen mit Vanillepudding und Streuseln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (130 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.07.2008 4277 kcal



Zutaten

für
1 Ei(er)
80 g Zucker
90 g Margarine (Halbfettmargarine)
1 Prise(n) Salz
1 TL Backpulver
180 g Mehl
8 Äpfel (z. B. Boskoop)
70 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
700 ml Milch, 1,5 % Fett
100 g Mehl
65 g Zucker (ggf. kann der Zucker auch teilweise durch Vanillezucker ersetzt werden)
65 g Butter, kalte

Nährwerte pro Portion

kcal
4277
Eiweiß
63,53 g
Fett
147,74 g
Kohlenhydr.
682,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Aus Ei, Zucker, Halbfettmargarine, Salz, Backpulver und Mehl einen Mürbeteig herstellen, diesen kurz kühlen und dann in eine gefettete Springform füllen, dabei einen Rand hoch ziehen. Die Springform nochmals kühl stellen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in ca. 1,5 cm Stücke schneiden, dann auf dem Teig verteilen.

Zucker und Vanillezucker mit dem Puddingpulver und etwas Milch anrühren, die übrige Milch aufkochen lassen und die angerührte Mischung hineinrühren. Nochmals aufkochen lassen und sofort über die Äpfel in der Form gießen.

Aus der kalten Butter, Zucker und Mehl schnell Streusel zubereiten und auf dem Pudding, der oben eine "Haut" gebildet hat, verteilen.

Bei 175°C Umluft im vorgeheizten Ofen (unten) ca. 70 Minuten backen. Nach der Backzeit den Kuchen herausnehmen und unbedingt auskühlen lassen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

einafets79

Hallo Zusammen, ich würde gerne genau diese Art von Kuchen (Äpfel, Pudding, Streusel) als Blechkuchen machen.. hat das schon mal jemand versucht? Bin bisher nicht fündig geworden und das Rezept hier spricht mich total an :-) Kann eventuell jemand was zur dann benötigten Menge sagen? Würde mich freuen, DANKE euch!! Steffi

28.02.2021 20:21
Antworten
Chefkoch_Sofia

Hallo einafets79, normalerweise geht man von der doppelten Menge aus. Bei diesem Rezept fürchte ich allerdings, dass die doppelte Menge des Belages zuviel ist, weil dir die Höhe der Form fehlt. Viele Grüße Sofia

28.02.2021 21:41
Antworten
nonnadelfa1

finde den Kuchen super so wie er ist, schnell und leicht gemacht, wenig Zutaten 👍

16.01.2021 17:46
Antworten
SusannFunkenflug

Hab diesen fantastischen Kuchen schon zum x-ten Mal gebacken und dieses Rezept ist eines meiner liebsten 🙂 Ich persönlich würde allerdings davon abraten, nur ein Paket Puddingpulver zu nehmen statt zwei (wie in manchen Kommentaren erwähnt). Den Pudding find ich so zu dünn und überhaupt nicht vanillig. Aber dies nur als kleiner Tipp, ist ja alles Geschmackssache.

30.11.2020 17:48
Antworten
Jen-kocht

Sehr leckerer Kuchen! So lecker, dass ich nach zwei Tagen den gleichen Kuchen nochmal gebacken habe! Idiotensicheres Rezept. Schmeckt auch mit der Hälfte an Zucker.

28.11.2020 17:50
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, dein Kuchen ist sehr lecker. Ich verwende keine Margarine und habe auch Butter für den Mürbeteig genommen. Ich persönlich finde den Pudding etwas zu viel, denke aber das ist reine Geschmackssache. Ein schönes Rezept, Foto folgt. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

26.02.2009 05:37
Antworten
Antje39

Ist die Menge für eine Springform oder für ein Blech gedacht?

19.10.2008 09:41
Antworten
Lorina

Hi Antje, die Menge ist für eine Springform 26 oder 28 cm Durchmesser gedacht, ein Blech zu nehmen ist eher schlecht, da der Kuchen sehr hoch wird. LG Lorina

19.10.2008 18:49
Antworten
silvia5968

Hallo lorina Der Kuchen ist super schnell gemacht und richtig lecker.... Bin total begeistert und werde ihn bestimmt öfter backen. Liebe Grüße Silvia

15.08.2008 21:01
Antworten
Lorina

Hallo Silvia, vielen Dank für deinen Kommentar, freut mich, dass dir der Kuchen geschmeckt hat. =) LG Lorina

18.08.2008 20:19
Antworten